Mittwoch, 2. August 2017

Lügen und andere Liebeserklärungen von Jill Shalvis

Über das Buch:

Verlag: mtb
Format: Taschenbuch
Genre: Roman
Preis: 9,99 Euro
Seiten: 347
ISBN: 9783956496943
Erschien: 2017
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Sweet little lies erschien 2016

Vielen Dank dem Harper Collins Bloggerportal und Jill Shalvis und dem mtb Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Seit dem Autounfall ihrer Eltern, versucht Pru all das wieder gut zu machen, was damals passiert ist. Finn O'Riley ist der letzte auf ihrer Liste, wenn sie das hinter sich hat, kann sie sich vielleicht wieder besser fühlen. Doch Sie hat nicht damit gerechnet, dass Finn eine solche Anziehungskraft auf sie hat. Sie will, dass er glücklich ist und das Leben nicht so schwer nimmt. Und genau deshalb kann sie auf keinen Fall die Richtige für ihn sein … 

Das Cover:

Das Cover ist zwar schön, aber mit der Geschichte überhaupt nicht zu vergleichen. Die Geschichte ist nicht so harmlos, wie das Cover erst vermuten lässt.

Die ersten 3 Sätze:

Prus Mom hatte ihr beigebracht, sich beim Anblick eines rosa Autos, fallender Blätter und Messinglampen etwas zu wünschen, denn sie betrachtete es als Zeichen mangelnder Fantasie, seine Wünsche etwas zu Gewöhnlichem wie Sternen oder Springbrunnen anzuvertrauen. Ganz offentsichtlich war die Frau, die keinen Meter von Pru Harris entfernt im leichten Sprühnebel stand und in ihrer Geldbörse nach Münzen kramte, um sie in den Springbrunnen im Innenhof zu werfen, nicht von einer Hippie-Mom großgezogen worden. Letzendlich spielte das aber auch keine Rolle, denn Prus Mom hatte sowieso falsch gelegen.

Meine Meinung:

Der Roman um Finn und Pru gefällt mir super. Gleich von Anfang an, ist da eine Spannung zwischen den beiden, die schnell ins erotische rüber geht.
Finn und Pru sind zwei Charaktere, die ihre Mitmenschen am wichtigsten sind und dann kommen sie selber erst dran. Doch Pru hat ein Geheimnis vor Finn und hat Angst davor, es ihm zu sagen. Denn ihre Eltern sind Schuld, das auch seine Eltern tod sind. Auch ihre Eltern sind bei dem Unfall umgekommen. Seitdem versucht sie allen das Leben zu erleichtern, die bei den Unfall jemanden verloren haben. Sie gibt wirklich alles dafür. Man wartet richtig auf den Moment, wann  die Bombe platzt und wie Finn damit umgehen wird.
Auch die anderen Charaktere machen das Buch zu einem richtigen Lesehighlight.
Ich habe es genossen, auf der Coach oder auf den Balkon zu sitzen und in die Geschichte hereinzu tauchen.
Ich fand es toll, wie Pru es immer wieder geschafft hat, Finn um den Finger zu wickeln.

Fazit:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die ans Herz geht.

Über die Autorin:

New York Times-Bestsellerautorin Jill Shalvis lebt in einer Kleinstadt in Sierras, voller verschrobener Mitmenschen. Jegliche Ähnlichkeit mit den Quirky Charakters in ihren Büchern ist, naja, meistens zufällig. Besuchen Sie sie auf ihrer Website www.jillshalvis.com, um mehr über Jills Bücher und ihre Abenteuer als Berge erklimmendes Stadtkinde zu lesen. 

Wie viele Sterne? 

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen