Donnerstag, 6. Juli 2017

Seraphim - Der Verrat von Benno Pamer

Über das Buch:

Format: Hardcover
Genre: Fantasy
Verlag: Retina
Seiten: 349
Preis: 19,90 Euro
Erschien: 2016
Originalsprache: Deutsch
ISBN: 9788899834005

Vielen Dank dem Retina Verlag und dem Autor Benno Pamer für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Seraphim sind die ranghöchsten und mächtigsten Engel. Sie erleuchten die Menschen und leiten sie in ihrem Tun. Noah erfährt an seinem 21. Geburtstag, dass sein verstorbener Vater einer von ihnen war und ihm selbst ein verhängnisvolles Erbe hinterlassen hat. Ehe er sichs versieht, gerät er in einen Konflikt zwischen Engeln und Dämonen, welche die Menschen beherrschen wollen.
Ungeahnte Gefahren, unerwartete Gefährten, machtvolle Gegner und die unsterbliche Liebe erwarten ihn am Ende dieses Kampfes, der nicht nur über sein Schicksal, sondern über den Fortbestand der Welt, wie wir sie kennen, entscheiden soll.

Das Cover:

Das Cover finde ich einfach nur super. Es fällt einen sofort ins Auge.

Die ersten 3 Sätze:

Für die Krankenschwestern war es ein mittlerweile leidlich bekannter Anblick. In einem Zimmer der Intensivstation des Krankenhauses Franz Tappeiner in Meran saß eine weinende Ehefrau am Krankenbett ihres sterbenden Mannes. Fast wöchentlich wiederholte sich dieses Szenario.

Meine Meinung:

Diese Geschichte fängt erst sehr langsam an, aber nach etwa 50 Seiten hat es einen in seinen Bann gezogen.
Noah erfährt an seinem 21 Geburtstag, aus einem Brief, von seinem verstorbenen Vater, der ein Seraphim war. Das sind die ranghöchsten und mächtigsten Engel. Nachdem er das Erfahren hat, fängt ein Abenteuer an und er muss gegen die Bösen, also die Dämonen kämpfen. Es geht nicht nur um sein Überleben, sondern auch um den Fortbestand der Welt.
Ich finde das Buch ist super spannend geschrieben und ich finde es toll, das auch vieles aus der Geschichte hier mit einfliesst. Zum Beispiel Jesus, also das Christentum oder der zweite Weltkrieg. Auch finde ich es schön, das hier die Liebe nicht zu kurz kommt. Ganz im Gegenteil, manche Szenen sind sehr errotisch geschrieben.
Mir gefallen auch die Protagonisten Noah und Mirjam sehr gut. Noah wird hier als typischer 21jähriger beschrieben, der noch mitten in der Puberttät steckt und ab und zu nur Flausen im Kopf hat. Er hat auch immer wieder einen lustigen Spruch auf Lager, was das ganze Buch lockert.
Mirjam ist eine Botin, die Noah hilft zu verstehen, warum er so ist, wie er ist. Mirjam weiß genau, was sie will und sie holt es sich auf einer sehr netten und errotischen Art.
Ich bin jetzt schon gespannt, wie es im zweiten Teil weiter geht. Wenn der zweite Teil genauso spannend wird, ist es jetzt schon schade, das der dritte Teil, erst im Frühjahr 2018 rauskommt.

Fazit:

Ein super Auftakt einer Trilogie. Spannend und romantisch zugleich.

Über den Autor:

Benno Pamer, geboren 1977, diplomierter Kommunikationsdesigner, Vertriebsleiter eines internationalen Baustoffunternehmens. „Seraphim. Der Verrat“ ist sein erstes Buch und der erste Band einer geplanten Fantasy-Trilogie. 

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen