Montag, 23. November 2015

Betty und ihre Schwestern von Louisa May Alcott

Betty und ihre Schwestern

Über das Buch:

Verlag: cbj
Preis: 4,95Euro
ISBN: 9783570221020
Erschien das erstemal 1868 unter den amerikanischen Titel "Little Women"

Inhalt:

Es ist die Zeit des Amerikanischen Bürgerkriegs. Mrs March und ihre vier Töchter warten auf die Rückkehr des Vaters von der Front. Die Familie muss mit vielen Problemen des Alltags fertig werden. Finanzielle Nöte gehören genauso dazu wie Rivalitäten unter den Geschwistern. Doch in dieser Zeit begreifen die Schwestern auch, dass Freunde und der Zusammenhalt in der Familie das Wichtigste im Leben sind. Als ihr Vater endlich zurückkehrt, stellt er fest, dass seine Töchter erwachsen geworden sind. 

Das Cover:

Ich finde das Cover schön weihnachtlich und es ist ein schönes Kindercover. Die Farben sind schön gewählt,

Die ersten 3 Sätze:

"Ohne Geschenke kommt mir Weihnachten gar nicht wie Weihnachten vor", grummelte Jo, die sich gemütlich auf dem Teppich ausstreckte. "Ach, es ist so schrecklich, arm zu sein!" Meg musterte seufzend ihr altes Kleid.

Aufbau & Schreibstil:

Das Buch ist in 21 Kapitel aufgeteilt und wurde in Erzählform geschrieben. Jedes Kapitel hat eine Überschrift. Überall im Buch sind Zeichnung von den Hauptpersonen drinn. Das Buch ist sowas von emotional geschrieben, das man immer weiter lesen möchte. Es kommen viele traurige, lustige, ernste, aber auch romantische Szenen vor.

Meine Meinung:

Ich finde das Buch um die 4 March Töchter super. Ich fand die Serie schon toll, aber das Buch finde ich noch besser. Jede der Töchter hat einen eigenen Charakter, was das Buch auch aus macht. Es gibt da Jo, Meg, Betty und Amy. Meg ist die älteste der Töchter mit ihren 16 Jahren  und auch die vernünftigste. Sie geht arbeiten und wünscht sich ein Leben, mit mehr Ged. Jo ist 15 Jahre und die aufbrausende. Sie will immer mit den Kopf durch die Wand. Dabei kommt sie oft in peinliche Situationen.
Betty ist 13 Jahre und der Liebling der Familie. Sie ist sehr schüchtern und sie kann man nicht so schnell aus der Fassung bringen. Amy ist zwölf Jahre und sehr von sich überzeugt. Sie möchte immer im Mittelpunkt stehen.
Aber all diese Eigenarten machen die Mädchen sympatisch. Und sie versuchen ja auch sich zu bessern.
Was ich auch sehr schön finde, ist der Zusammenhalt der Familie. Jeder ist für den anderen da, egal was auch pssiert.
Das Buch hat mir schöne Lesestunden gegeben und ich finde es ist das richtige Buch zur Weihnachtszeit.
Was ich noch sagen wollte, ist das ich am 26.11.2015 um 20:15Uhr "Betty und ihre Schwesern" auf den Disney Channel kucken werde.

Fazit:

Ein sehr schöner Klassiker, nicht nur für Kinder.

Über die Autorin:

Louisa May Alcott wurde am 29.2.1832 in Germantown, Pennsylvania geboren und starb am 6.März. 1888 in Roxbury, Massachusetts. Die Geschichte um die 4 March Frauen hat sie nach den Vorbildern ihrer eigenen Familie geschrieben.

Wie viele Mäuse?

BenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen