Dienstag, 29. September 2015

Das gefrorene Lachen von Susanne Gerdom

Das gefrorene Lachen
Über das Buch:

Verlag: Ueberreuter Verlag
Erschien: 2011
gelesen als Ebook
Seiten: 336
Preis: 5,99Euro
Originalsprache: Deutsch
ASIN: BOOCCHJQC8

Inhalt:

Maestro Spinelli und sein Fliegendes Theater geben sich hier, heute und jetzt die Ehre, allerlei bunte Spektakel, atemberaubende Akrobatik, zauberhafte Zaubereien und tief empfundene Dramen zur Aufführung zu bringen. Sowie einen Kraftmenschen, anmutige Balletteusen, drollige Clowns und den Großen und Unvergleichlichen Lorenzo, Magier der Könige. Bühnenzauber - der gefährlichste unter allen Zaubern, gewebt aus Taubenfedern, Flitter, Farbe und Schminke, Holz und Leinwand, kunstvoll gesetzten Worten, Tanz und bunten Kostümen. Theaterzauber - frei, wild und unkontrollierbar. Nehmt euch vor ihm in Acht, oder ihr seid ihm für immer verfallen!

Das Cover:

Ich finde das Cover ist richtig schön. Es verzaubert einen.

Die ersten 3 Sätze:

Oh! Eine Feuermuse die hinan
den hellsten Himmel der Erfindung stiegen!
Ein Reich zur Bühne, Prinzen darauf zu spielen,
Monarchen, um der Szene Pomp zu schaun!
Ich komme nicht mehr, daß ihr lacht.

Schreibstil & Aufbau:

Der Roman ist flüssig zu lesen. Es ist alles in der Erzählform geschrieben. Es nimmt nicht an Spannung ab. Immer wieder sind Gedichte im Text verstreut, die sehr rätselhaft sind. Aufgebaut ist es wie ein Märchen. Es fehlte nur noch das: "Es war einmal".

Meine Meinung:

Ich finde der Roman ist einfach märchenhaft. Alles was in einem Märchen vorkommt ist hier vertreten. Es sind die Guten und die Bösen vertreten. Außerdem viel Zauberei. Die Szenen im Zirkus fand ich sehr toll beschrieben. Man hatte das Gefühl, man wäre mit auf Reisen. Den Stummen Riese fand ich sehr lieb. Er hätte alles für Pippa getan, aber Pippa auch für ihn.  Bei den Gedichten rätselt man selber mit, was sie zu bedeuten haben. Sie sind manchmal richtig irreführend. Bei dieser Geschichte habe ich oft gelacht, aber auch manchmal den Kopf geschüttelt. Ich konnte nicht verstehen, wie manche Personen, mit den anderen Personen umgehen. Ich finde, wer Märchen liebt, sollte dieses Buch lesen.

Fazit:

Ein märchenhaftes Abenteuer für jeden der Märchen liebt!

Über die Autorin:

Susanne Gerdom lebt, wohnt und arbeitet im Familienverband mit vier Katzen und zwei Menschen in einer kleinen Stadt am Niederrhein, bezeichnet sich selbst als "Napfschnecke", die ungern ihr Haus verlässt, und ist während ihrer wachen Stunden im Internet zu finden. Wenn sie nicht gerade schreibt. Manchmal auch, während sie schreibt.
Sie schreibt Fantasy für Jugendliche und Erwachsene für die Verlage Piper, ArsEdition und Ueberreuter. Man findet sie dort auch unter den Pseudonymen Frances G. Hill und Julian Frost.

Wieviele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen