Sonntag, 14. Januar 2018

Wintersonnenglanz von Gabriella Engelmann

Über das Buch:

Genre: Roman
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783426516683
Preis: 9,99 Euro
Verlag: Droemer-Knaur
Originalsprache: Deutsch
Erschien: 2016
Seiten: 251

Inhalt:

Atmosphärische Dekorationen aus Hagebutten oder Tannenzapfen, das warme Licht von Kerzen, der Duft von Tee und Kuchen - Larissa liebt die Herbst - und Wintermonate auf Sylt. Doch in diesem Jahr kann sich die besondere Magie einfach nicht entfalten. Denn Larissas Buchcafe, das "Büchernest", gerät finanziell in eine Schieflage, ihre Großtante Bea verhält sich auf einmal äußerst merkwürdig, und dann kommt es in der Buchhandlung auch noch zu einem schweren Wasserschaden, Wie gut, dass Larissas beste Freundin wieder zurück in Keitan ist und dass auch viele andere Inselbewohner mithelfen, um Larissas und Beas Leben wieder in Ordnung zu bringen.

Das Cover:

Das Cover finde ich richtig schön. So schön winterlich.

Die ersten 3 Sätze:

Gedankenverloren steckte ich die Kirschzweige, die ich heute Morgen geschnitten hatte, in eine große Vase, wie jedes Jahr am Barbaratag: einen Zweig für meine Großtante Bea, den zweiten für meinen Mann Leon. Der dritte und vierte waren für Beas beste Freundin Vera und ihren Mann Hinrich bestimmt, Nummer fünf, sechs, sieben und acht für meine Freunde Nele, Paula, Adelbert und Olli. Vor einem Jahr war Nummer neun dazugekommen - der Zweig für unsere geliebte Tochter Liuna-Marie, die nun eineinhalb war.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist ein super Roman für die Advents- und Weihnachtszeit. Es bringt richtig die Stimmung von Weihnachten rüber.
Ich finde es toll, wie die Freunde von Larissa zu ihr halten und sie in jeder Situation unterstützen, egal wie schlimm die Situation ist.
Die ganzen Charaktere, sind Charaktere die man im echten Leben auch gerne kennen lernen würde. Sie sind alle sehr sympathisch, obwohl jeder anders ist. Jeder von ihnen hat seine Stärken und seine Schwächen.
Mir tat Larissa oft sehr leid, was auf sie alles zu kam und zwar noch in der Adventszeit. Das braucht echt keiner. Denn so viele Schicksalsschläge  können jede Stimmung kaputt machen. Gut, das es da ihre Freunde gibt.
Was ich auch toll fand, war das am Ende des Buches ein Adventskalender war. So konnte ich das Buch jeden Tag im Dezember in die Hand nehmen und es lesen.
Man hätte auch das Buch als Adventskalender lesen können. Dafür hätte man nur am 3. Dezember anfangen müssen. Denn es hat 22 Kapitel.
Manche Szenen im Buch fand ich richtig zum schmunzeln, so lustig waren sie geschrieben.
Aber auch die Liebe kommt in diesen Buch nicht so kurz. Also ist auch was für die Romantiker dabei.
Ein wirklich schönes Buch für die Weihnachtszeit.

Fazit:

Ein sehr schönes Weihnachts- und Adventsbuch, das einem die richtige Stimmung verleiht.

Über die Autorin:

Die gebürtige Münchnerin entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben und fühlt sich im Norden pudelwohl. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Romanen, Kinder- und Jugendbüchern. Seit sie zum ersten Mal an der Nordsee war, träumt sie von einem eigenen Häuschen am Deich, mit einem Garten voller Wildrosen und knorrigen Apfelbäumen.

Wieviele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen