Dienstag, 22. August 2017

Gemeinsam Lesen # 42



Nähere Infos bei Schlunzen-Bücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich lese im Moment 6 verschiedene Bücher. Und zwar:

Stolz und VorurteilAls erstes lese ich "Stolz und Vorurteil von Jane Austen" und dort bin ich auf Seite 6 von 362 Seiten.

Inhalt:

»Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass ein Junggeselle im Besitz eines schönen Vermögens nichts dringender braucht als eine Frau.« – Dieser berühmte Satz steht am Anfang eines Romans, der zu den erfolgreichsten Liebesgeschichten der Weltliteratur gehört. Eine gehörige Portion ›Stolz‹ muss abgelegt und so manches ›Vorurteil‹ aus dem Weg geräumt werden, bis Elizabeth und Mr. Darcy endlich ein Paar werden.

Der erste Satz lautet: Aber nein!

Meine Meinung: Ich habe schon viel gutes über das Buch erfahren und bin echt gespannt, wie es ist.

Eine Handvoll Wind Das zweite Buch was ich lese ist "Eine Handvoll Wind von Colin T Blackstone" und dort bin ich auf Seite 111 von 477 Seiten. 

Inhalt:

 Die junge Elise Jaspersen will nur eins: Reiten - am liebsten eine berühmte Springreiterin werden. Ein Plan, der ihre Familie wenig begeistert. Deshalb soll sie Vater und Großvater nach Afrika begleiten, um das Familiengeschäft kennen zu lernen und ihre Leidenschaft für Pferde zu vergessen. Ungewollt gerät die Reise durch das Land der Tuareg zum schicksalhaften Abenteuer. Schockiert und verletzt kehrt die junge Frau der Sahara den Rücken.
Auf Gestüt Risby, idyllisch an der Ostsee gelegen, will sie vergessen und ganz neu anfangen. Großvater Magnus überrascht mit einem plötzlichen Sinneswandel und großen Ambitionen und für einen Moment rückt die Erfüllung aller Träume näher. Wäre da nicht dieser mysteriöse Unbekannte, der Elises Familie mit düsteren Botschaften bis nach Schleswig Holstein verfolgt. Und Viktor, der nicht nur Elise verwirrt.

Der erste Satz lautet: Angstschweiß lief über Trines Rücken.

Meine Meinung: Bis jetzt würde ich den Buch 3 Sterne gebe. Denn im Moment fehlt mir noch die Spannung in dem Buch. Ich hoffe es wird noch besser.

Ich gebe dir die Sonne Als drittes lese ich "Ich gebe dir die Sonne von Jandy Nelson" und dort bin ich auf Seite 9 von 474 Seiten.

Inhalt:

Am Anfang sind Jude und ihr Zwillingsbruder Noah unzertrennlich. Noah malt ununterbrochen und verliebt sich Hals über Kopf in den neuen, faszinierenden Jungen von nebenan, während Draufgängerin Jude knallroten Lippenstift entdeckt, in ihrer Freizeit Kopfsprünge von den Klippen macht und für zwei redet. Ein paar Jahre später sprechen die Zwillinge kaum ein Wort miteinander. Etwas ist passiert, das die beiden auf unterschiedliche Art verändert und ihre Welt zerstört hat. Doch dann trifft Jude einen wilden, unwiderstehlichen Jungen und einen geheimnisvollen, charismatischen Künstler ...

Der erste Satz lautet: So fängt alles an.

Meine Meinung: Ich lese das Buch als Wanderbuch und bin schon gespannt, was auf mich zu kommt. Was ich ganz toll finde, ist das meine drei Vorleser schon Kommentare im Buch hinterlassen haben und ich so ihre Gedanken zu dem Buch erfahre. Ich liebe sowas.

Du bist noch nicht tot Als viertes lese ich "Du bist noch nicht tot von Dan Wells" und dort bin ich auf Seite 207 von 352 Seiten.

Inhalt:

 John hadert mit seinem Schicksal, immer wieder zum Killer zu werden. Ein normales Leben führen? Fehlanzeige. Sich in ein Mädchen verlieben? Gar nicht dran zu denken. Und die Dämonen, die nur John sehen kann, holen zu einem neuen Schlag gegen die Menschen aus. Als ein grausamer Killer die Stadt heimsucht und anfängt, John geheimnisvolle Nachrichten zu hinterlassen, beginnt ein verhängnisvolles Spiel. Denn die Anziehungskraft des Bösen ist zu stark. Und je mehr er über seinen mächtigen Gegner erfährt, desto unsicherer wird John, auf welcher Seite er steht ...

Der erste Satz lautet: Da fiel mir ein, das Potash vermutlich mehr Leute aus der Nähe und von Angesicht zu Angesicht getötet hatte als jeder Verbrecher, dessen Taten ich jemals studiert hatte.

Meine Meinung: Ich finde das Buch sehr spannend und ich bin schon gespannt, ob John wohl noch zur Bösen Seite wechselt. Es ist flüssig zu lesen und man merkt das es ein Jugendbuch ist.

Basar der bösen Träume Als fünftes lese ich das Buch "Basar der bösen Träume von Stephen King" und dort bin ich auf Seite 30 von 766 Seiten.

Inhalt:

Abermals legt Stephen King, u.a. Träger des renommierten O.-Henry-Preises, eine umfassende und vielseitige Kurzgeschichtensammlung vor. Die Originale wurden teilweise in Zeitschriften vorabveröffentlicht; andere liegen erstmals in der Sammlung vor. Die Geschichte »Keksdose« wurde neu in die Taschenbuchausgabe aufgenommen.
Nicht immer blanker Horror, aber immer psychologisch packend und manchmal schlicht schmerzhaft wie ein Schlag in die Magengrube – Geschichten, die uns einladen, Stephen Kings Meisterschaft im Erzählen aufs Neue beizuwohnen, oder wie er selbst sie in seinem Basar der bösen Träume ausruft: »Hereinspaziert, ich habe die Geschichten eigens für euch geschrieben. Aber seid vorsichtig. Bestenfalls sind sie bissig und schnappen zu.«

Der erste Satz lautet: Er schlenderte zur Laderampe hinüber, und dort wieder: Jackpot!

Meine Meinung: Ich bin hier echt gespannt, was Stephen King wieder auf die Beine gebracht hat. Ich erwarte viel, da ich schon viele Bücher von ihm gelesen haben.

Vögeln is dat Geilste von Welt!Als letztes Buch lese ich "Vögeln is dat geilste von Welt! von verschiedenen Autoren" und dort bin ich auf Seite 648 von 1414 Seiten.

Inhalt:

Haste Bock auf geilen Sex? Kannste haben! Yo, lass dich von diesem scharfen Schmöker antörnen! Allerfeinstes Kopfkino gönn dir! Eine Nummer heisser als die andere, echt krass! Hier wird gevögelt, was dat Zeug hält. Volles Rohr. Immer und überall. In den spektakulärsten Variationen ... Fazit dieser 99 Storys: Vögeln is dat geilste von Welt!

Der erste Satz lautet: Er schien mit jedem Augenblick ihres Sex-Abenteuers immer noch länger und noch breiter zu werden.

Meine Meinung: Zu dem Buch gibt es nur eins zu sagen: Es ist geil zu lesen und Kopfkino volle Kanne!

Gibt es ein Zitat aus einem Buch, das du dieses Jahr (oder generell) gelesen hast, und dir besonders im Gedächtnis geblieben ist?  (Frage von Diana)

Ich habe es nicht so mit Zitaten. Deswegen kann ich dieses Frage mit Nein beantworten.

Eine Schublade voller Briefe von Kazumi Yumoto

Eine Schublade voller Briefe Über das Buch:

Format: Hardcover
Preis: ?
Seiten: 173
ISBN: 3794180143
Erschien: 2003
Originalsprache: Japanisch
Originaltitel: Popura no aki erschien 1997
Genre: Kinderbuch
Verlag: Sauerländer - patmos Verlag

Inhalt:

Chiaki zieht mit ihrer Mutter in ein neues Haus. Die Vermieterin, eine merkwürdige alte Dame, ist dem Mädchen ein wenig unheimlich. Regale voller Bücher reichen bis unter die Decke ihres Wohnzimmers, ein steinerner grüner Drache schaut auf die Besucher herab und dann ist da noch eine pechschwarze Kommode mit goldenen Metallgriffen. Eines Tages verrät die Vermieterin Chiaki ein Geheimnis...

Das Cover:

Das Cover ist nicht so meins. Ich finde, da gibt es schönere.

Die ersten 3 Sätze:

"Was ist los?... Du hörst dich aber gar nicht fröhlich an. Hast du schon gegessen?

Meine Meinung:

In dieser Geschichte geht es um Chiaki, die ihren Vater als Kind verloren hat. Daraufhin fällt ihre Mutter in ein tiefes Loch, bis sie ein kleines Häuschen findet und dort mit Chiaki einzieht. Die Vermieterin ist eine alte Dame. Chiaki hat ein bischen Angst vor ihr. Ich finde aber, das die Vermieterin ganz nett mit ihr umgeht und sie versucht Chiaki von ihren Sorgen abzulenken.
Das Buch bekommt nur 3 Sterne von mir, weil es ein Buch ist, das man lesen kann, aber nicht muss. Außerdem finde ich, das hier die Vermieterin als Unheimlich dargestellt wird, nur weil sie alleine ist und Bücher liest, etwas gemein. Aber die Geschichte, die hinter den Briefen steckt, fand ich genil.
Das Ende der Geschichte kam sehr überraschend und ich fand es sehr schön. Ich glaube man hätte noch viel mehr aus der Geschichte machen können. Mir kam es so vor, als ob die Autorin, das Buch schnell fertig haben wollte.

Fazit:

Ein Kinderbuch was man lesen kann, aber nicht muss.

Über die Autorin:

Kazumi Yumoto, geboren 1959, studierte Komposition an der Universität Tokio, schrieb Texte für die Oper und verfasste Hörspiele und Drehbücher für das Fernsehen.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Montag, 21. August 2017

Cover Monday # 28

 

Bei Moyas Buchgewimmel gibt es diese Aktion, bei der ich immer wieder gerne mitmache.

 

Inhalt:

Ein legendäres Reich. Ein Fluch. Und eine große Liebe, die entweder die Rettung bedeutet oder alles in den Abgrund ziehen wird
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Das Cover:

Das Cover ist ein Cover in den man sich verlieben muss. Ich finde die Farben schön und es erinnert mich ein wenig an Dornröschen. 

Und ein ganzes Jahr von Gayle Forman

Und ein ganzes Jahr Über das Buch:

Format: Taschenbuch
Preis: 14,99 Euro
Seiten: 364
ISBN: 9783841421074
Erschien: 2016
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Just one Jear erschien 2013
Genre: Liebesroman
Verlag: FJB

Inhalt:

Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst?
Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt.
Wer ist Willem wirklich?
Was ist in diesem Jahr passiert?
Und – was ist noch zwischen ihnen?
Jetzt erzählt er seine Geschichte!


Das Cover:

Hier ist das zweite Teil vom Herz. Ist das Cover nicht wunderschön anzusehen? Ich liebe es.

Die ersten 3 Sätze:

Es ist derselbe immer wiederkehrende Traum: Ich sitze in einem Flugzeug, hoch über den Wolken. Die Maschine fängt an runterzugehen, und wieder gerate ich in Panik, weil ich genau weiß, dass ich im falschen Flugzeug sitze und an den falschen Ort reise. Es ist nie ganz klar, wo ich landen werde - in einer Kriegsregion, in einem Seuchengebiet, im falschen Jahrhundert-, nur, dass es irgendwo ist, wo ich nicht sein sollte.

Meine Meinung:

Auch der zweite Teil über Willem und Allyson hat mich sofort gepackt. Hier wird die Geschichte aus der Sicht von Willem erzählt. Und man erfährt, warum Allyson und er sich im Paris aus den Augen verloren haben.
Ich finde es gut, das die Geschichte noch mal aus der Sicht von Willem erzählt wird. Den so erfährt man, das auch er gelitten hat und immer auf der Suche nach Allyson war.
Willem ist außerdem Schauspieler und immer auf der Suche nach der richtigen Arbeitsstelle für ihn.
Aber manchmal konnte ich Willem nicht verstehen. Den er war oft, etwas zerstreut und handelte nicht immer so, wie er normalerweise sollte.
Als ich die Geschichte zu Ende gelesen habe, wurde ich noch mit einem Bonuskapitel überrascht. Den es gibt noch ein Bonuskapitel darüber, was passiert ist, als Allyson durch die Tür gegangen ist.
Das war besonders schön, den so musste man sich nicht sofort von Allyson und Willem verabschieden.
Ich würde jeden die Bücher über Allyson und Willem empfehlen, der gerne Liebesgeschichten liest.

Fazit:

Mein Fazit ist, das ich die Geschichte um Allyson und Willem liebe.

Über die Autorin: 

Gayle Forman, geboren 1971, begann ihre journalistische Karriere beim ›Seventeen Magazine‹ und arbeitete dann für große Zeitschriften wie ›Cosmopolitan‹, ›Glamour‹ und ›Elle‹, bevor sie anfing, Romane zu schreiben. Inzwischen hat sie etliche Bestseller veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Brooklyn, New York. 

Wie viele Sterne? 

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


Sonntag, 20. August 2017

Wochenrückblick # 17

So, ich möchte meinen Wochenrückblick wieder aufleben lassen. Diese Woche war sehr anstrengend, da ich viel arbeiten musste. Ich habe es trotzdem geschafft 4 Bücher zu lesen.

1.) Folgende Bücher habe ich gelesen:

  •  Die Nacht der gefangenen Träume von Antonia Michaelis 5/5
  •  Nur einmal im Leben von Danielle Steel 4/5
  •  Nur eine Liste von Siobhan Vivian 4/5
  •  Via dell Amore - Jede Liebe führt nach Rom von Mark Lampell 3/5
 2.)  Folgende Posts habe ich gepostet:
3.) Was sonst noch so los war?
  • Viel gearbeitet.
  • Am Mittwoch war ich mit den Kindern und meinen Eltern schwimmen.
  • Mit den Kindern "Schokoladen essen" gespielt. Kennt ihr das noch. Man muss da Würfeln und bei einer 6 muss man sich ganz schnell Handschuhe, Schal und Mütze anziehen. Dann muss man versuchen mit Gabel und Messer, eine Schokoladentafel, die in Zeitungspapier eingewickelt ist, aufzuschneiden und das erste Stück zu essen. Aber das gemeine ist, das die anderen auch weiter würfeln und immer bei einer 6 muss gewechselt werden.
  • Schulsachen fürs neue Schuljahr besorgt.


Auswertung von SUB den Sommer



Header_2


Also, es ist ja wahnsinn, wie schnell die 1 1/2 Monaten rumgegangen sind. Und ich bin ganz zufrieden mit dem, was ich gelesen habe. Mein SUB ist zwar nicht geschrumpft sondern gewachsen, aber egal. Es hat trotzdem Spaß gemacht.

  1. Lies das Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt
  2. Lies das dickste Buch auf deinem SuB 
  3. Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem SuB schlummert
  4. Lies ein Buch von einem Debüt-Autor In meinem Himmel von Alice Sebold
  5. Lass die anderen Teilnehmer (z.B. durch eine Twitterumfrage) entscheiden, was du liest 
  6. Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB Blutlust von Riccarda Blake, The Blake Club von Emilia Jones (Sind die einzige Erotik-Romane)
  7. Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin 30 Tage und ein ganzes Leben von Ashley Ream
  8. Lies ein Buch mit einem männlichen Protagonisten 
  9. Lies ein Buch, das du auch rezensierst! Zeilen deiner Liebe von Timothy Lewis
  10. Lies ein typisches Sommerbuch
  11. Lies ein Buch mit Sommerfarben auf dem Cover
  12. Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist Hund verloren - Herz gefunden von Frauke Lupke-Narbenhaus
  13. Lies ein Buch, das in einem anderen Land spielt Meine amerikanische Freundin von Michele Halberstadt
  14. Lies ein Buch, was du auf eine Empfehlung hin gekauft hast Achtnacht von Sebastian Fitzek
  15. Halte das Buchkaufverbot ein! Das wird schwer! Leider nicht geschafft!
Folgende Bücher habe ich für die Challange gelesen gelesen. Es waren 16 Bücher.

Hund verloren - Herz gefunden von Frauke Lupke-Narbenhaus (Seite 222/222) 5/5
Irren ist himmlisch von Andrea Russo (Seite 253/253) 5/5
Drücken sie bitte die 1 von Klaus Ungerer & Susanne Berkenheger (Seite 238/238) 4/5
Meine amerikanische Freundin von Michele Halberstadt (Seite 153/153) 3/5
In meinem Himmel von Alice Sebold (Seite 381/381) 4/5
Im Schatten von Soho von francis Durbridge (Seite 159/159) 2/5 
Ich schreib dir jeden Tag von Suzanne Hayes und Loretta Ryhan (Seite 392/392) 5/5
Achtnacht von Sebastian Fitzek (Seite 400/400) 5/5 
30 Tage und ein ganzes Leben von Ashley Ream (Seite 381/381) 4/5 
The Black Club von Emilia Jones (Seite 270/270) 3/5
Blutlust von Riccarda Blake (Seite 270/270) 3/5
Zeilen deiner Liebe von Timothy Lewis (Seite 311/311) 4/5
Eine Schublade voller Briefe von Kazumi Yumoto (Seite 173/173) 3/5 
Nur einmal im Leben von Danielle Steel (Seite 318/318) 4/5
Schmetterlingspuppe von Nana Schweitzer (Seite 272/272) 3/5  

Nur eine Liste von Siobhan Vivian (Seite 407/407) 4/5 

Sonst noch gelesen. Es waren 8 Reziexemplare, 7 Büchereibücher und ein Wanderbuch:

Paradiese sind keine Heimat von Brigitte Halewitsch (Reziexemplar) (Seite 288/288) 1/5
Seidenweg vonAysen-Sibel Celik (Büchereibuch) (Seite 144/144) 4/5
Der kleine Laden der einsamen Herzen von Annie Darling (Reziexemplar) (Seite 399/399) 4/5
Flammenkuss von Susanne Koster (Büchereibuch) (Seite 235/235) 4/5
Lügen und andere Liebeserklärungen von Jill Shalvis (Reziexemplar) (Seite 347/347) 4/5 
Meerblau von Angela Schilling (Reziexemplar) (Seite 369/369) 4/5
Feuertanz von Tamina Berger (Bücherei) (Seite 263/263) 5/5
Das Reich der sieben Höfe - Band 1 von Sarah J Maas (Wanderbuch) (Seite 475/475) 4/5
Golkonda: Dents erster Fall von Colin T Blackstone (Reziexemplar) (Seite 432/432) 3/5 
Elementarblut von Anna Kleve (Reziexemplar) (Seite 251/251) 
Astrid Lindgren - Ihr Leben von Jens Andersen (Reziexemplar) (Seite 419/419)
Nur ein Tag von Gayle Forman (Büchereibuch) (Seite 423/423)
Und ein ganzes Jahr von Gayle Forman (Büchereibuch) (Seite 364/364)
Hannes von Rita Falk (Büchereibuch) (Seite 203/203)
Die Nacht der gefangenen Träume von Antonia Michaelis (Büchereibuch) (Seite 335/335) 5/5 
Via dell Amore - Jede Liebe führt nach Rom von Mark Lampell (Reziexemplar) (Seite 315/315) 3/5 

Samstag, 19. August 2017

Nur ein Tag von Gayle Forman

Nur ein Tag Über das Buch:

Format: Taschenbuch
Preis: 14,99 Euro
Seiten: 423
ISBN: 9783841421067
Erschien: 2016
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Just one Day erschien 2013
Genre: Liebesroman
Verlag: FJB

Inhalt:

Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Als freier, ungebundener Schauspieler ist er all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihm nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Allyson erlebt einen Tag voller Abenteuer und Romantik, Freiheit und Nähe – bis Willem am nächsten Morgen nicht mehr da ist. 

Das Cover:

Das Cover ist ein Traum und ich finde es so schön, das wenn man die beiden Bücher zusammenlegt, das sich dann ein Herz bildet. Somit ist das Cover schon richtig romantisch.

Die ersten 3 Sätze: 

Angenommen, Shakespeare hätte sich geirrt? > Sein oder nicht sein: das ist hier die Frage.< Das ist ein Zitat aus Hamlets - vielleicht sogar Shakespeares - berühmtester Monolog.

Meine Meinung:

Von der ersten Seite an, hat mich die Geschichte von Allyson und Willem gepackt. Es ist so schön romantisch geschrieben.
In dem ersten Teil wird die Geschichte aus der Sicht von Allyson erzählt. Es wird erzählt, wie sie Willem kennengelernt hat und wie sie mit ihm ein Tag in Paris erlebt. Außerdem wie sie ein Jahr ohne ihn gelebt hat und was sie da erlebt hat.
Die Geschichte ist packend geschrieben und man leidet richtig mit Allyson mit und hofft, das alles gut ausgeht.
Die Geschichte ist aus  der Sicht von Allyson geschrieben, also in ICH-Form.
Was ich auch gut finde, ist das Allyson im Laufe des Jahres eine Veränderung durch macht und Erwachsen wird. Sie muss aber bis dahin viele Entscheidungen treffen, die nicht immer jeden gefallen.
Wen ich echt nervig fand, war die Mutter von Allyson. Sie hat sowas von geklammert, das ging ja mal gar nicht.
Die anderen Charaktere und Nebencharaktere sind super beschrieben und jeder wächst einen gleich ans Herz.
Es ist eine richtige Liebesgeschichte, die einen richtig ans Herz geht. Es ist eine Geschichte über die erste richtige Liebe, das Leben, über das Erwachsenwerden, über Hoffen und Loslassen und darüber wie es ist neue Welten zu entdecken.

Fazit:

Ein super Auftakt einer Zweierreihe.

Über die Autorin:

Gayle Forman, geboren 1971, begann ihre journalistische Karriere beim ›Seventeen Magazine‹ und arbeitete dann für große Zeitschriften wie ›Cosmopolitan‹, ›Glamour‹ und ›Elle‹, bevor sie anfing, Romane zu schreiben. Inzwischen hat sie etliche Bestseller veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Brooklyn, New York. 

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Dienstag, 15. August 2017

Astrid Lindgren - Ihr Leben von Jens Andersen

Über das Buch:

Format: Taschenbuch
Preis: 26,99Euro
Seiten: 445
ISBN: 9783570553527
Erschien: 2017
Originalsprache: Dänisch
Originaltitel: Denna dagen, ett liv: en biografi över Astrid Lindgren
Genre: Biograpie
Verlag: Patheon (Link zum Buch)

Vielen Dank dem Bloggerportal und dem Patheon Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!
 
Inhalt:

Jens Andersen blickt in dieser ersten umfassenden Biografie nach Astrid Lindgrens Tod hinter die Fassade des weltweiten Erfolgs und erzählt ihr Leben neu. Eine einfühlsam-respektvolle Biographie, die uns den Menschen Astrid Lindgren zeigt, die bekannteste Geschichtenerzählerin der Welt, eine bedeutende politische Autorin und Kämpferin für Menschenrechte. 

Das Cover:

Das Cover ist genau passend. Anders hätte es gar nicht sein sollen.

Die ersten 3 Sätze:

In den Siebzigerjahren hatte die Beamten an der Ecke Palagatan und Odengatan in Stockholm immer mehr zu tun. Es lag an einer älteren Dame, die vielen älteren Damen glich, denen man im Stadtteil Vanastan auf der Straße, im Park, Im Lebensmittelgeschäft oder in einer der Konditoreien begegnete. Über Jahre hinweg war täglich eine Handvoll Briefe durch den Briefschlitz dieser älteren Dame gefallen, doch als sie 1977, 1987 und 1997 runde Geburtstage feierte, mussten die Postboten an der Tür der Dalagatan 46 klingeln, um säckenweise Post mit Marken aus aller Welt abzuliefern.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist eine Biographie über Astrid Lindgren. Einer der bekanntesten  Kinderbuchautorinnen, die es gibt. In dieser Biographie erfährt man sehr viel über ihr Leben als Kind und als Erwachsene.
Jens Andersen erzählt von Geburt bis zum Tod alles über sie. Abgerundet wird es mit persönlichen Tagebucheinträgen, Briefen und Anekdoten von Astrid Lindgren.
Ich finde es sehr schön, hier viel neues über sie kennengelernt zu haben. Ich finde es außerdem toll, das Astrid Lindgren immer im Herzen ein Kind geblieben ist. Was ich bewundere ist, denn das können nicht viele, ist das sie immer zu ihren Fehlern gestanden hat. Egal wie gravierend sie waren.
Das Buch ist richtig mitreißend geschrieben und überhaupt nicht trocken, wie sonst Biographien sind.
Ganz am Ende des Buches werden auch noch mal alle Bücher von ihr aufgelistet mit Erscheinungsdatum.

Fazit:

Eine super Biographie über eine bemerkenswerte Frau und Kinderbuchautorin.

Über die Autorin:

Jens Andersen, geboren 1955, hat sein Studium der Nordistik an der Universität von Kopenhagen mit einer Promotion abgeschlossen, arbeitete viele Jahre als Literaturkritiker für große dänische Zeitungen und lebt nun als Schriftsteller in Kopenhagen. Seit 1990 veröffentlicht er Biografien skandinavischer Persönlichkeiten, u.a. 2012 über Königin Margrethe II.; 2005 erschien auf Deutsch sein viel beachtetes Buch "Hans Christian Andersen", für das er mehrfach ausgezeichnet wurde. Jens Andersen erhielt u.a. den Georg-Brandes-Preis, den Søren-Gyldendal-Preis und den Preis des dänischen Schriftstellerverbands. "Astrid Lindgren. Ihr Leben" wurde in Dänemark 2015 zum "Sachbuch des Jahres" gekürt und erhielt den renommierten Politikens Litteraturpris; das Buch wurde in Dänemark und Schweden zum Bestseller.

Wie viele Sterne? 

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Elementarblut von Anna Kleve

Über das Buch:

Format: Taschenbuch
Preis: 9,95Euro
Seiten: 251
ISBN: 9781521536599
Erschien: 2017
Originalsprache: Deutsch
Genre: Fantasy
Verlag: Independently published

Vielen Dank Rezi-Suche.de und Anna Kleve für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Dass es Feen gibt, ist für Mira nichts Neues seit vor drei Jahren die Insel der Feen aus dem Nichts aufgetaucht ist. Nun soll sogar eine der Feen in ihren Abiturjahrgang kommen. Doch das interessiert Mira zu diesem Zeitpunkt nicht, denn sie hat ihre eigenen Probleme. Das einst so schüchterne Mädchen beginnt auf einmal Dinge auszuplaudern, die sie früher höchstens mal gedacht hatte. Dabei sollte es jedoch nicht bleiben und schließlich braucht sie sogar die Hilfe des Feenjungen Brayan, der viel zu starke Gefühle in ihr auslöst. Bald jedoch trennen sich ihre Wege, als er sie zu seiner Familie auf die Insel der Feen schickt, damit sie die Veränderungen, die mit ihr vorgehen zu kontrollieren lernt. Dabei kommen viele Dinge heraus, die schockierend für Mira sind und sie erfährt von alten Fehden, Kriegen und Auseinandersetzungen, während Brayan sich mit der Ignoranz und den Vorurteilen der Menschen herumschlagen muss. Erst später treffen sie sich auf der Insel der Feen wieder und merken, dass ihre Gefühle viel stärker sind, als sie je gedacht hätten. Doch vieles muss erst geklärt werden und selbst als sie zusammenkommen wird noch einiges auf sie zukommen. Sowohl bei den Menschen, als auch bei den Feen. Stellt sich die Frage, ob sie mit all diesen Problemen klarkommen werden, oder ob es sie zerreißen wird? Und letztlich ist da auch noch eine alte Prophezeiung, die sich noch erfüllen muss. Erster Teil des Zweiteilers über Feen und Elementare!

Das Cover:

Ich finde das Cover super. Es zeigt richtig das mystische, was dieses Buch ausmacht.

Die ersten 3 Sätze:

Mein Name ist Mira Hamen und ich habe mich immer für ein gewöhnliches Mädchen gehalten. Ich hatte keine Ahnung, dass ich mich in diesen Punkt irren sollte. Von klein auf haben wir in einem kleinen Haus im Bergischen Land gewohnt.

Meine Meinung:

In dieser Geschichte geht es um Mira und Bayran. Mira ist ein Mensch und Bayran kommt aus der Welt der Feen. Als Bayran in die Schule von Mira kommt, verändert das vieles für Mira. Und Mira hat dann noch sehr viele persönliche Probleme. In Miras Leben passiert so viel neues, mit den sie erst fertig werden muss. Das ist nicht immer so leicht. Aber Gott sei Dank ist Bayran da. Und er ist total lieb zu ihr. Was ich sehr toll finde ist, das die beiden so eine gute Bindung haben. Und jetzt schon nicht mehr ohne den anderen leben können.
Am Anfang fängt es an wie eine typische Highschool-Story. Aber dann wird es doch sehr spannend.
Ich finde es auch toll, wie Mira und Bayran miteinander umgehen. Oft ist es sehr erotisch, aber auch die Fantasy kommt nicht zu kurz.
Was ich ein bischen Schade finde, und deshalb habe ich auch 1 Stern abgezogen, ist das hier sehr viele grammatische Fehler waren. Schade eigentlich.
Die Geschichte hat mich voll und ganz in den Bann gezogen und ich bin jetzt schon auf den zweiten Teil gespannt.

Fazit:

Ein super Buch, das mir super Lesestunden gegeben hat.

Über die Autorin:

Aufgewachsen im Bergischen Land hat Anna Kleve schon früh ihre Liebe zu Büchern entdeckt. Kein Wunder, da eine Wand ihres Kinderzimmers mit einem großen Bücherregal vollgestellt war, in dem alle Bücher aufbewahrt wurden. Zuerst alle möglichen Bücher gelesen - alles was ihre Mutter so angesammelt hatte - stieß sie irgendwann auf den Bereich der Fantasie und blieb dabei. Schon als sie damit begann erwachten in ihren Gedanken fantastische Geschichten, die sie irgendwann aufzuschreiben begann. So begann ihre Geschichte und dazu sagt sie auch: Fantasie ist wie ein Schmetterling, hauchzart und kann in alle möglichen Richtungen fliegen.

Wie viele Sterne?

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Montag, 14. August 2017

Das Reich der sieben Höfe: Dornen und Rosen von Sarah J Maas

Über das Buch:

Format: Hardcover
Preis: 18,95Euro
Seiten: 475
ISBN: 9783423761635
Erschien: 2017
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: A Court of Thorns and Roses erschien 2015
Genre: Fantasy
Verlag: dtv

Inhalt:

Ein legendäres Reich. Ein Fluch. Und eine große Liebe, die entweder die Rettung bedeutet oder alles in den Abgrund ziehen wird
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.


Das Cover:

Das Cover ist ein Cover in den man sich verlieben muss. Ich finde die Farben schön und es erinnert mich ein wenig an Dornröschen.

Die ersten 3 Sätze:

Der Wald war ein Irrgarten aus Schnee und Eis. Schon seit einer Stunde starrte ich auf den Rand des Dickichts, aber so wie es aussah, hockte ich völlig umsonst versteckt in der Astgabel eines Baumes. Der böige Wind legte Schneeverwehungen über meine Spuren, verdeckte aber auch die Fährten möglicher Beutetiere. 

Meine Meinung:

Ich kam in die Geschichte "Das Reich der sieben Höfe" erst schwer rein. Aber nach etwa 50 Seiten hat es mich doch gepackt.
Feyre ist eine junge Jägerin, die versehentlich eine High Fae tötet und deshalb ins Reich der Fae entführt wird. Feyre kann erst Tamlin und die anderen Bewohner nicht ab. Aber als sie sie näher kennenlernt, wechseln sie die Gefühle zu den Bewohnern.
Oft kam mir die Geschichte, wie "Die Schöne und das Biest" vor. Aber ich mag ja Geschichten, die auf anderen Märchen aufbauen  oder sich ähneln.
Der Schreibstil ist packend und mit so viel Fantasy.
Ich fand es toll, wie sich die Charaktere in der Geschichte entwickelt haben. Mir hat es gefallen, wie Tamlin, Feyre und Lucien miteinander umgehen. Und ihre Auseinandersetzungen sind zum schießen.
Auch die anderen Nebencharaktere wie zum Beispiel "Ali"  machen das ganze Buch zu einem Lesehighlight.
Wenn ich nicht so abkonnte und wer so nervte, das war Feyres Familie. Die meinten auch, sie wären was besseres.

Fazit:

Ein super Auftakt einer Trilogie. Es erinnert mich sehr an "Die Schöne und das Biest".

Über die Autorin:

Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit. 

Wie viele Sterne? 

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Die Verdammten - Seraphim 2 von Benno Pamer

Über das Buch:

Format: Hardcover
Preis: 19,90Euro
Seiten: 356
ISBN: 9788899834012
Erschien: 2017
Originalsprache: Deutsch
Genre: Fantasy
Verlag: retina

Vielen Dank dem retina Verlag und Benno Pamer für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

 Schreckliche Träume und Visionen brechen in den Alltag des jungen Seraphim Noah. Und immer wieder enden sie mit den Worten: „Hilf uns!“ Noch kann Noah die Zeichen aus der Vergangenheit nicht deuten, aber er spürt, dass die Zeit gekommen ist, sich als einer der ranghöchsten Engel seinem Auftrag zu stellen: dem Kampf gegen das Böse. Gemeinsam mit seiner Freundin Mirjam macht er sich auf die Suche nach der uralten Vereinigung der Verdammten, die sich im Streit um die Vorherrschaft auf der Erde sowohl Engeln als auch Dämonen entgegenstellt. Sie führt das Paar auf die grausamen Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs und später nach Paris, wo Noah in die inneren Kreise islamistischer Attentäter vordringt. Mehr und mehr entwickelt sich das rauschhafte Abenteuer für den Engel zu einer Suche nach sich selbst und zu einem harten Ringen mit seiner eigenen dunklen Seite.

Das Cover:

Das Cover finde ich echt toll. Ein richtiger Hingucker.

Die ersten 3 Sätze:

Ein lauter Knall weckte ihn aus seinem unruhigen Schlaf. Er schrak hoch und stieß sich dabei den Kopf an der Pritsche über ihm. Staub und der Geruch von Pulverdampf hingen in der Luft.

Meine Meinung:

Ich habe mich richtig gefreut, das ich auch den zweiten Teil der Seraphim Reihe lesen konnte.
In diesem Band geht es darum, das Noah wieder gegen das Böse kämpfen muss. Diesmal finden sie sich in der Zeit der ersten Weltkriege wieder. Außerdem tringt Noah in den inneren Kreis der islamistischer Attentäter vor. Auch hier gefällt mir die Zusammenarbeit zwischen Noah und Mirjam sehr. Außerdem kommen noch sehr nette Charaktere dazu.
Man wird aber auch überrascht, wie sich manche Charaktere zum schlechten verändert haben.
Immer wieder gab es etwas neues. Die Spannung nahm nicht ab und man wollte immer schnell weiter lesen.
Auch das Ende war ein richtiger Show-Down und bringt einen eine richtige Vorfreude auf den letzten Teil der Trilogie.
Der Schreibstiel ist mitreißend  und packend. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen.

Fazit:

Eine super Trilogie bis jetzt. Freue mich schon auf das Finale.

Über den Autor:

Benno Pamer, geboren 1977, ist diplomierter Kommunikationsdesigner, Vertriebsleiter eines internationalen Baustoffunternehmens. 

Wie viele Sterne? 

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Freitag, 11. August 2017

Golkonda: Dents erster Fall von Colin T. Blackstone

Bildergebnis für golkonda dents erster fall Über das Buch:

Format: E-Book
Preis: 4,99 Euro
Seiten: 432
Erschien: 2016
ASIN: B01NBJJQ6L
Originalsprache: Deutsch
Genre: Krimie
Verlag: Digital Coffee

Vielen Dank dem Digital Coffee Verlag und Colin T Blackstone für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Alexander Riese, genannt „Dent“, hat seinen Vater nie kennen gelernt. Deshalb hält sich seine Trauer in Grenzen, als er von dessen Ermordung erfährt. Peter Nielsen wurde von einem Pfeil durchbohrt, mitten auf dem Hamburger Jungfernstieg. Der spektakuläre, rosafarbene Diamant, der zu seinem Erbe gehört, interessiert ihn jedoch weit weniger, als die Nachricht, dass er einen Bruder haben soll. Ein gewisser Donovan Riley, der blöderweise unauffindbar ist. Die wenigen Fakten, die bekannt werden, mahnen zur Vorsicht. Trotzdem macht Dent sich auf die Suche, zusammen mit der Erbenermittlerin Sophie Kröger.
Unangenehm erschwert wird das Vorhaben durch den unheimlichen Schützen, der den frisch gebackenen Erben ebenso aus dem Weg schaffen will, wie zuvor seinen Vater. Für Dent stellen sich die blanken Fragen: Was tat sein Vater in Indien? Musste er wegen des Diamanten sterben? Wer ist der Schütze? Ist es sein Bruder, der ihn töten will?Plötzlich besteht sein Leben aus einer rasanten Verfolgungsjagd und einem Rätsel namens „Golkonda“, das er lösen muss, wenn er überleben will.

Das Cover:

Das Cover ist echt passend für die Geschichte und ich finde es ist richtig schön schlicht.

Die ersten 3 Sätze:

Es war nur ein leises Sirren. Es durchschnitt die kühle Luft, die an einem sonnigen Oktobermorgen über dem Hamburger Jungfernstieg lag, mit einer fast lautlosen Schärfe. Vorbei an den Ohren von Passanten, die das Geräusch kaum wahrnehmen, weil sie ganz damit beschäftigt waren, in Büros oder Läden zu eilen oder weil es im Verkehrslärm unter ging.

Meine Meinung:

Am Anfang kam ich etwas schwer in die Geschichte rein. Als ich mich aber an den Schreibstiel gewöhnt habe, ging es dann.
Als Alexander Riese (Dent) erfährt, das sein Vater ermordet wurde, ist er nicht sehr traurig, den er hatte kein guten Kontakt zu ihm. Aber er erfährt, das er noch einen Halbbruder hat (Don). Mit Hilfe von Sophie Kröger, begibt er sich auf die Suche nach Don und ermittelt  mit ihr, warum sein Vater einen Diamanten bei sich trug und der leider jetzt weg ist.
Die Geschichte ist spannend geschrieben und die Charaktere Don und Dent gefallen mir sehr gut. Nur mit Sophie wurde ich nicht warm. Ich hatte das Gefühl, das sie vieles eher hätten lösen können, wenn Sophie sie nicht immer gestoppt hätte. .
Die Geschichte nimmt immer wieder neue Handlungen an, was die Geschichte sehr spannend macht. Man fiebert richtig mit und hofft das es gut ausgeht.
Warum ich nur 3 Sterne gebe ist, weil man Spaß am lesen des Buches hatte und es einen schöne Lesestunden gebracht hat. Aber es konnte einen nicht voll vom Hocker reißen, weil es an manchen Stellen stockte und am Ende doch noch Fragen offen blieben.

Fazit:

Super Idee! Aber man hätte aus der Geschichte mehr rausholen können.

Über den Autor:

Colin T. Blackstone ist das Pseudonym eines publikumsscheuen Autors, der sich und dem Leser die Auflistung besuchter Bildungseinrichtungen, Broterwerbsstätten oder Nationen erspart. Erwähnenswertes schreibt er in seine Romane, inspiriert von Erlebnissen, Beobachtungen und Begegnungen. Obwohl keine seiner Geschichten ohne Verbrechen und Verbrecher auskommt, legt er sich ungern auf ein Genre fest. Bei Digital Coffee erschien "Eine Handvoll Wind", das bei den Tuareg in der Sahara, in Irland und Schleswig-Holstein spielt. Es folgten "Fi-eine Geschichte aus dem Nahen Osten der Jahrtausendwende" und "Golkonda" - Dents erster Fall - der den unfreiwilligen Ermittler aus Hamburg nach Indien verschlägt. Derzeit in Arbeit:  Dents zweiter Fall.   

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: