Sonntag, 2. Juli 2017

Die Achse meiner Welt von Dani Atkins

Über das Buch:

Format: Taschenbuch
Genre: Liebesroman
Verlag: Knaur
Seiten: 316
Preis: 9,99 Euro
Erschien: 2014
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Fractured erschien 2013
ISBN: 9783426515396

Inhalt:

Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah?

Das Cover: 

Das Cover finde ich ganz schön. Es ist auch noch in meiner Lieblingsfarbe.

Die ersten 3 Sätze:

Mein erstes Leben endete an einem eisigen Dezemberabend um 22:37 Uhr auf einer einsamen Straße neben der alten Kirche. Mein zweites Leben begann etwa zehn Stunden später, als ich im grellen Licht des Krankenzimmers erwachte - mit einer großen Kopfwunde und einer Vergangenheit, an die ich keinerlei Erinnerung besaß. Dass Freunde und Verwandte mein Bett umringten, hätte es mir eigentlich erleichtern sollen, half aber nichts, weil einer aus dieser Runde schon seit geraumer Zeit tot war.

Meine Meinung:

Rachel verliert bei einem Unfall ihren besten Freund Jimmy. Und auch ihre Beziehung zu Matt geht kaputt. Nach endlosen 5Jahren kehrt sie zu diesem Ort zurück und bricht dort zusammen. Als sie im Krankenhaus wach wird, ist alles anders. Ihr Freund lebt wieder und sie ist verlobt. Aber wie kann das sein? Sie erinnert sich doch an alles. Nur die anderen denken, sie wäre nicht mehr Normal im Kopf. Also versucht Rachel jeden klar zu machen, das sie anders gelebt hat. Sie kennt auch andere Leute, die sie jetzt nicht wieder erkennen. Aber warum ist das auf einmal so und wird sich das wieder ändern?
Ich finde die Geschichte schön romantisch und kitschig geschrieben und ich habe richtig mit Rachel gelitten. Es muss schlimm sein, das auf einmal alles anders ist, als man kennt. Aber könnte sowas auch eine neue Chance sein oder möchte man lieber wieder in die andere Welt zurück?
Das Ende hat mich zweigeteilt. Einmal fand ich es sehr schön und kitschig, aber ich fand es auch sehr traurig.
Aber manche Szenen fand ich zu unrealistisch und auch Rachel fand ich ab und zu egoistisch.
Ich finde das Buch kann man sehr gut lesen. Aber das es volle 5 Sterne von mir bekommt, dazu fehlt mir etwas. Ich finde es bleiben zu viele Fragen offen. Man steht am Ende da und denkt jetzt:"Wie das war es jetzt? Und wieso ist das passiert? Was geschah?" Man bekommt keine realistischen Antworten.

Fazit:

Eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch, nur das Ende lässt einen enttäuscht zurück.

Über die Autorin:

Dani Atkins, 1958 in London geboren und aufgewachsen, lebt heute mit ihrem Mann in einem Dorf im ländlichen Herfordshire. Sie hat zwei erwachsene Kinder. Nach ihrem Romandebüt „Die Achse meiner Welt“, das die Herzen der deutschen Leser im Sturm eroberte, folgt die zweite, wunderschöne Liebesgeschichte "Die Nacht schreibt uns neu". 

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen