Freitag, 19. Mai 2017

Mondlicht steht dir gut von Mary Higgins Clark

Bildergebnis für mondlicht steht dir gut mausis leselustÜber das Buch:

Genre: Krimie
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
ISBN: 3453136438
Preis: ?
Seiten: 348
Erschien: 1998
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Moonlight becomes you erschien 1996

Inhalt:

Nachdem ihre Stiefmutter ermordet wurde, beginnt die erfolgreiche Modefotografin Maggie Holloway Nachforschungen in einem Altenstift anzustellen. Sie kommt zu einer erschütternden Erkenntnis: Auch andere ältere Damen sind auf unerklärliche Weise verstorben. Schließlich gerät Maggie selbst in eine tödliche Falle.

Das Cover:

Das Cover ist nicht so meins. Ich finde es zu schlicht und zu langweilig.

Die ersten 3 Sätze:

Maggie versuchte die Augen aufzuschlagen, aber die Anstrengung war zu groß. Der kopf tat ihr so weh. Wo war sie überhaupt?

Meine Meinung:

Dieser Roman fängt schon spannend an, weil Maggie (am 8. Oktober) in einer Kiste unter der Erde feststeckt, mit einer Kordel an dem Finger. Dann springt die Zeit wieder auf dem 20. September und man erfährt nach und nach, was vor dem 8. Oktober geschah. Man vesucht dabei die ganze Zeit herauszu finden, wer der Täter ist und wie es dazu kam. Außerdem gefällt mir die Protagonistin Maggie sehr gut.
Sie ist eine tapfere Frau, die versucht alles für ihre Lieben zu tun. Aber ab und zu vergisst sie sich selber dabei. Auch wie sie am Ende auf die Lösung des Falles kam, war echt genial.
Der Schreibstil ist mitreißend und nervenzerreißend geschrieben worden. Man fiebert richtig mit.
Man verschlingt das Buch regelrecht, so fesselt das Buch einen. Aber an manchen Stellen, ist es etwas langgezogen, deshalb gab es den einen Sternabzug.
Dieser Roman ist ein typischer Mary Higgins Clark Roman mit viel Spannung und Action.
Das Ende ist super durchdacht und hält einen den Atem an, weil man unbedingt wissen möchte, wie es ausgeht.

Fazit:

Ein sehr gelungener Krimie mit viel Spannung.

Über die Autorin:

Mary Higgins Clarks Erfolg – ihre zahlreichen Krimis erreichen regelmäßig Millionenauflagen – war alles andere als selbstverständlich. Sie wuchs in der New Yorker Bronx auf und verlor ihren Vater mit elf Jahren. Für ihre Mutter war es nicht leicht, sie und ihre zwei Brüder großzuziehen. Nach der Schule unterstützte sie ihre Familie, bevor sie 1949 als eine der ersten Stewardessen die Welt bereiste und ein Jahr später ihren Nachbarn Warren Clark heiratete. Sie kannte ihn bereits seit ihrem sechzehnten Lebensjahr. Bald darauf verkaufte sie im Jahr 1956 ihre erste Geschichte für 100 Dollar an eine Zeitschrift. Mary Higgins Clark hat fünf erwachsene Kinder und lebt heute mit ihrem zweiten Mann John Conheeney in New Jersey. 

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen