Freitag, 26. Mai 2017

Hinter den Augen der Welt von Tess Schirmer

Über das Buch:

Genre: Historischer Roman
Verlag: Querverlag
Format: Taschenbuch
Seiten: 473
ISBN: 9783896562524
Preis: 16,90Euro
Erschien: 2017
Originalsprache: Deutsch

Vielen Dank an die Autorin Tess Schirmer für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Das Leben der jungen Mary Grosvenor im England des 17. Jahrhunderts besteht aus Reiten, eleganten Ballkleidern und dem Streben nach gesellschaftlicher Anerkennung. Kein Wunder, dass Fynn, der schweigsame und geheimnisvolle Stallbursche auf Eaton Hall, ihre Welt auf den Kopf stellt. Als sich bald herausstellt, dass es sich bei dem zupackenden jungen Mann um eine Frau handelt, ist Mary zunächst entsetzt und erkennt schnell, dass Fynn ihr eben deshalb die Sinne so zu vernebeln vermag. Diese unmögliche Liaison beäugen jedoch viele mit Skepsis und Missgunst: die Tochter des intriganten Earls of Marlborough, Elizabeth; Marys Zofe Camillia, die eigene dunkle Geheimnisse hegt, und nicht zuletzt Marys Vater sowie ihr Halbbruder Richard, die Mary den Familieninteressen unterwerfen wollen bei einem Hexenprozess zeigt sich schließlich das wahre Gesicht aller Beteiligten.

Das Cover:

Das Cover ist nicht so meins. Ich finde auch es passt nicht so zu der Geschichte.

Die ersten 3 Sätze:

Sie sah die Rauchschaden in der Luft, die sich wie dunkle Geister über den Himmel ergossen, um auch sein letztes frisches Blau zu ertränken. Sie trugen den Tod mit sich. Er spiegelte sich in ihnen und sie glaubte, sein hämisches Grinsen in den Wolken zu erkennen.

Meine Meinung:

Am Anfang, fand ich es schwer in das Buch reinzukommen. Ich musste mich erst an den Schreibstiel gewöhnen, aber dann ging es doch. 
Eine sehr schöne Geschichte über 2 starke Frauen und einer Liebe, die nicht sein darf. Die Geschichte spielt im 17 Jahrhundert und da wurde es noch als Sünde gesehen, das sich 2 Frauen lieben. Deshalb müssen die beiden es heimlich machen, als es aber heraus kommt, wird Fynn, als Hexe bezeichnet. Deshalb ist in diesem Buch auch ein Thema "Die Hexenverfolgung".
Die ganze Liebesgeschichte zwischen Fynn und Mary war aber auch sehr romantisch und ich finde es mal schön, das hier eine Liebesgeschichte zweier Frauen stattfindet. Oft fand ich die Bemerkungen, die Fynn ertragen musste, sehr unfair. Die gingen oft unter die Gürtellinie.
Was ich auch sehr toll fand, war das sich die Charaktere, insbesondere Mary sich immer wieder verändert haben. Sie haben immer wieder was dazu gelernt.
Was hier auch nicht leicht war, war heraus zu finden, wer der Böse und wer der Gute war. Da jeder mal Böse oder Gut war.

Fazit:

Eine sehr spannende Liebesgeschichte, mit viel Action.

Über die Autorin:

Tess Schirmer, wurde 1990 in Magdeburg geboren. Mit Blick auf die Elbe und einem Wald hinterm Haus entdeckte sie früh die Liebe zum Detail und Verträumten. Bis 2016 studiert sie Medizin in Berlin und Paris, recherchiert, malt und tanzt argentinischen Tango. 

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen