Sonntag, 28. Mai 2017

Goldmarie online von Ilona Einwohnt

Über das Buch:

Verlag: Arena
Genre: Kinderbuch/Sachbuch
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783401066844
Preis: 9,99 Euro
Seiten: 175
Originalsprache: Deusch
Erschien: 2013

Inhalt:

Jenny ist reich, hochbegabt und todunglücklich, denn das Leben als Tochter aus gutem Hause kann ganz schön schwer sein. Freunde haben da keinen Platz. Jennys letzte Rettung ist der Chatroom, nur hier fühlt sie sich frei. Bis eine böse Überraschung im Netz auf sie wartet. Als sie langsam aus der digitalen Welt wieder aufwacht, ist es fast zu spät.

Das Cover:

Das Cover finde ich nicht so schön. Ist irgendwie nicht mein Geschmack.

Die ersten 3 Sätze:

Halt, w-a-r-t-e! Stopp! Hierbleiben!!

Meine Meinung:

Das Buch ist in zwei Hälften aufgebaut. In der ersten Hälfte, ist die Geschichte, in der zweiten Hälfte, wird erklärt, wie man richtig mit den Internet umgeht. Man kan das Buch, mit den 23 Kapiteln von vorne bis hinten durchlesen, wie man es gewöhnt ist. Man kann aber auch, nach einen bestimmten Plan, der im Buch abgedruckt ist, das Buch durcheinander lesen.
In der Geschichte macht das Mädchen Jenny, wirklich alles verkehrt, was nur geht. Dabei belügt sie ihre Eltern und ihre Freunde. Die Eltern sind aber auch sehr streng. Jenny muss immer Einser schreiben in der Schule. Deshalb muss sie oft stundenlang nach der Schule lernen. Außerdem soll sie jeden Tag noch Klarinette und Chinesisch üben. Sie hat dadurch kaum Freizeit und Freunde. Selbst als sie krank wird, bekommt sie noch Vorwürfe.
Da die Eltern von Jenny reich sind, hat sie immer die neusten Computer zu Hause und freien Zugang dazu. Als sie dann in ein Chat-Room kommt, beginnt für sie die Hölle.
Ich finde es gut, das nicht nur geschrieben wird was passieren kann, wenn man falsch mit den Internet umgeht, sondern auch wie man richtig mit dem Internet umgeht und Schaden vermeidet.
Das Buch ist flüssig zu lesen und man hat es schnell durch, weil es spannend geschrieben ist.
Ich finde dieses Buch sollte eine Pflichtlektüre in der Schule werden, weil ja heutzutage jeder mit dem Internet zu tun hat.

Fazit:

Ein sehr tolles Buch über die Gefahren, die im Internet lauern. Ich finde es sollte eine Pflichtlektüre in der Schule werden.

Über die Autorin:

Ilona Einwohlt, geboren 1968, studierte in Frankfurt am Main und Granada Germanistik und Romanistik. Sie schreibt mit viel Liebe, Witz und Leidenschaft Bücher für Kinder und Jugendliche. Vor allem mit ihren Sina-Büchern hat sie sich einen Namen gemacht, denn sie trifft genau die Sprache der Mädchen und behandelt Themen, die sie wirklich interessieren. 

Wie viele Sterne? 

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen