Donnerstag, 4. Mai 2017

Des Teufels Gebetbuch von Markus Heitz

Über das Buch:

Genre: Mystery Thriller
Format: Taschenbuch
Verlag: Knaur
Seiten: 669
Erschien: 2017
Originalsprache: Deutsch
ISBN: 9783426654194
Preis: 16,99 Euro

Inhalt:

Der ehemalige Spieler Tadeus Boch gelangt in Baden-Baden in den Besitz einer mysteriösen Spielkarte aus einem vergangenen Jahrhundert. Alsbald gerät er in einen Strudel unvorhergesehener und mysteriöser Ereignisse, in dessen Zentrum die uralte Karte zu stehen scheint. Die Rede ist von einem Fluch. Was hat es mit ihr auf sich? Wer erschuf sie? Gibt es noch weitere? Wo könnte man sie finden? Dafür interessieren sich viele, und bald wird Tadeus gejagt, während er versucht, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Plötzlich steigt der Einsatz: Es ist nicht weniger als sein eigenes Leben.

Das Cover:

Das Cover war das erste was mir an dem Buch aufgefallen ist. Ich finde es ist der Hammer. Einfach toll.

Die ersten 3 Sätze:

Surrend wickelte sich das nasse Drahtseil auf die Trommel, die Kraft des Motors  zog die Beute aus der Tiefe des Meeres. Schmutzig graue Tröpfchen lösten sich vom ölschmierigen Tau und fielen zurück in die sachten Wellen. Meter um Meter ging es aufwärts.

Meine Meinung: 

Ich habe, bevor ich das Buch gelesen habe, viele Rezensionen zu  diesem Buch gelesen und war mir sicher, das ist ein Buch für dich. Aber als ich es anfing zu lesen, kam ich irgendwie nicht in das Buch rein.

Ich fand auch, das es zu viele verschiedene Orte und Personen gab. Ich kam damit irgendwie nicht zurecht. Deswegen habe ich mich auch 1 Monat lang durch das Buch gequält. Es waren zwar ein paar spanende Szenen im Buch. Aber irgendwie packte es mich nicht.

Außerdem hat es sich sehr gezogen, manche Szenen hätte man auch kürzer schreiben können. Denn Markus Heitz beschreibt alles ganz genau. So das eine Beschreibung von einem Ort, locker auf zwei Seiten war. Das ließ einen oft Abschweifen.

Mir fällte auch die Spannung. Immer wenn es anfing spannend zu werden, war es auch gleich wieder vorbei.

Fazit:

Nicht so meins.

Über den Autor:

Markus Heitz schrieb über 40 romane und wurde etliche Male ausgezeichnet. Mit der Bestsellerserie um "Die Zwerge" gelang dem Saarländer der nationale und internationale Durchbruch. Dazu kamen erfolgreiche Thriller um Wandelwesen, Vampire, Seelenwanderer und andere düstere Gestalten der Urban Fantasy und Phantastik. Die Ideen gehen ihm noch lange nicht aus.

Wie viele Sterne? 

:bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen