Mittwoch, 5. April 2017

Endstation für neun von Sjöwall und Wahlöö

Bildergebnis für endstation für neun sjöwallÜber das Buch:

Format: Hardcover
Genre: Krimie
Erschien: 1971
ISBN: ?
Verlag: Bertelsmann
Originalsprache: Schwedisch
Originaltitel: Den skrattande polisen erschien 1967
Seiten: 223
Preis: ? 

Inhalt:

In Stockholm ist ein Bus kurz vor der Endstation gegen einen Zaun geprallt. Doch der Busfahrer und seine acht Insassen waren schon vorher tot. Ihre Körper sind durch die Schüsse eines Maschinengewehrs bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Nur bei einem Opfer kann die Identität sofort geklärt werden: Es ist der junge Kriminalbeamte Åke Stenström. War Stenström der Lösung eines alten, längst zu den Akten gelegten Falls zu nahe gekommen? Und wenn ja, um welchen Fall handelt es sich?

Das Cover:

Das Cover gefällt mir überhaupt nicht. Es ist mir einfach zu schlicht. Aber ich habe die Reihe von meiner Schwiegermutter (die leider nicht mehr da ist). Und die Bücher sind alle so. 

Die ersten 3 Sätze:

Am Abend des 13. November goß es in Stockholm in Strömen. Martin Beck und Kollberg waren in Kollbergs Wohnung, die nicht weit von der U-Bahn-Station Skärmarbrink in einem der südlichen Vororte lag, in eine Partie Schach vertieft. Beide waren dienstfrei; die letzten Tage waren verhältnismäßig ruhig gewesen.

Meine Meinung:

Das ist jetzt schon das dritte Buch der Reihe was ich gelesen habe. Und jedes Buch fesselt mich. Es fängt sofort spannend an und man ist gleich am Miträtseln was wohl passiert ist und wer der Täter oder der Mörder ist. Dieses Buch finde ich sehr grausam, weil es in der heutigen Zeit auch so passieren könnte. Den man hört ja immer wieder das Leute um sich herum schießen und mehrere Menschen umbringen.
Martin Beck findet hier heraus, warum der Täter das gemacht hat. Und er macht das auf eine ruhige Art und Weise. Überhapt nicht oberflächlich oder fies.
Was ich auch immer toll finde, sind die Berichte über die Kreuzverhöre. Die sind so authentisch und gut geschrieben. Auch die Dialoge zwischen den Polizisten waren oft sehr amüsant zu lesen.
Dieser Fall war schwer für Kommisar Beck und seinen Leuten zu lösen, da die zwei Polizisten die am Tatort erschienen, wichtige Indizien verwischten. Deshalb standen sie vor vielen Rätseln. Wie ist der Unfall passiert? Was haben die ermordeten Menschen gemeinsam? usw.
Das Ende der Geschichte war dann sehr passend und sehr durchdacht. Die ganze Geschichte hat mir sehr gut gefallen und für Krimieleser ein Muss.

Fazit:

Ein super spannender Krimie und eine tolle Reihe. 

Über die Autoren:

Maj Sjöwall, 1935 in Stockholm geboren, studierte Graphik und Journalismus und arbeitete für verschiedene Zeitschriften. Sie lebt heute als Übersetzerin in Stockholm. Per Wahlöö, 1926 im schwedischen Lund geboren, machte nach dem Studium der Geschichte als Journalist Karriere. In den fünfziger Jahren ging er nach Spanien und wurde 1956 vom Franco-Regime ausgewiesen. Nach verschiedenen Reisen um die halbe Welt ließ er sich wieder in Schweden nieder und arbeitete dort als Schriftsteller. Per Wahlöö starb 1975 in seiner Heimatstadt. 

Wie viele Sterne:

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen