Donnerstag, 15. September 2016

Wie Himbeeren im Sommer von Cathy Bramley

Bildergebnis für wie himbeeren im sommerÜber das Buch:

Genre: Roman
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne (Link zum Buch)
Preis: 9,99 Euro
ISBN: 9783453419476
Seiten: 457
Erschien: 2016
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Appleby Farm erschien 2015
Gelesen vom 28.8.-4.9.2016

Vielen Dank dem Bloggerportal und dem Heyne Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Die junge Freya hangelt sich von einem Job zum nächsten. Als sie erfährt, dass ihr Onkel Arthur einen Zusammenbruch hatte und Hilfe auf seiner verwunschenen Farm braucht, ändert sich alles. Kurz entschlossen macht Freya sich auf zum Ort ihrer Kindheit, einem verzauberten Stück Land, das sie insgeheim sehr vermisst. Schnell stellt sich heraus, dass der Schwächeanfall ihres Onkels das kleinste Problem ist. Freya folgt ihrem Herzen und beschließt, die Farm zu retten. Und kommt dabei auch ihrem eigenen Glück auf die Spur …

Das Cover:

Hihi. Ich finde, das Cover sieht sehr lecker aus. Es mach hunger. Gefällt mir.

Die ersten 3 Sätze:

Die Tür schwang auf, die Glocke darüber bimmelte, und ein angenehm kühler Luftzug wehte von draußen herein, als ein paar Mädchen im Teenageralter des Cafe verließen. "Adios, amigas!" rief ich ihnen nach. "Ciao, bellezza!"

Meine Meinung:

Dieses Buch ist so schön. Es ist alles mit drin, was mir gefällt. Freundschaft, Liebe, Familienzusammenhalt, Natur und Ideenreichtum.
Freya setzt alles daran, den Bauernhof von ihrer Tante und ihrem Onkel zu retten. Ihr liegt sehr viel daran, weil sie hier ihre Kindheit verbracht hat.
Ich finde es auch sehr schön, das hier jeder für jeden da ist.
Das Buch fängt schon gut an und lässt sich super lesen. Manche Stellen waren sehr lustig und ich hatte oft ein Schmunzeln auf den Lippen. Aber an mnchen Stellen, war es so schön, das ich schlucken musste.
Ich finde auch, das Freya eine gute Entwicklung in dem Buch gemacht hat. Sie wurde immer selbstbewusster.
Das Ende der Geschichte ist total rührend und romantisch.
Eine richtig schöne Sommerlektüre, die einen entspannen lässt und einen ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.

Fazit:

Ein schöner Roman über die Liebe, das Vertrauen und der Natur.

Über die Autorin:

Cathy Bramley lebt mit ihrer Familie und ihrem Hund in einem kleinen Dorf in Nottinghamshire. Sie war schon immer eine Leseratte und las früher oft mit der Taschenlampe unter der Bettdecke. Damit war erst Schluss, als ihr Mann ihr einen E-Reader mit Beleuchtung schenkte. Nachdem sie achtzehn Jahre lang eine Marketingagentur geleitet hatte, startete sie als Autorin noch einmal neu durch. Von ihrem Erfolg war sie dabei wohl als einzige selbst überrascht. 

Wie viele Sterne?

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen