Sonntag, 4. September 2016

Sommerfreundinnen von Asa Hellberg

Bildergebnis für sommerfreundinnenÜber das Buch:

Verlag: List
Genre: Chick Lit
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
ISBN: 9783548612058
Seiten: 344
Erschien: 2014
Originalsprache: Schwedisch
Originaltitel: Sonjas sista vilja erschien 2012
Gelesen vom 19.8.-29.8.2016

Inhalt:

Mehr als dreißig Jahre lang waren die vier beste Freundinnen. Dann stirbt Sonja ganz überraschend. Ein letztes Mal verblüfft sie ihre Freundinnen Susanne, Maggan und Rebecka: Mit dem Wunsch »Ich will, dass ihr glücklich werdet« schickt sie die drei auf eine abenteuerliche Reise zu ihren ganz privaten Orten des Glücks. Zunächst zögern die drei. Sollen sie ihr bequemes Leben wirklich so einfach für einen mutigen Neuanfang hinter sich lassen? Doch Sonja hat nichts dem Zufall überlassen und zeigt den Freundinnen, wie viel das Leben an Freundschaft, Glück und Liebe noch zu bieten hat.

Das Cover:

Das Cover ist richtig schön sommerlich. Gefällt mir gut.

Die ersten 3 Sätze:

Es war durchaus außergewöhnlich, dass eine tote Frau vor dem Eingang von Ahlens lag. Aber Sonja Gustavsson war schließlich auch zu Lebzeiten nie eine gewöhnliche Frau gewesen. Sie hatte nicht geplant, mitten im Farsta Einkaufszentrum zu sterben, aber sie hätte nichts dagegen gehabt.

Meine Meinung:

Mir gefällt die Idee, das eine Freundin, das weitere Leben ihrer Freundinnen plant und damit vieles verändert, einfach genial. Man kommt auch gleich, in ihre Geschichte rein und sie ist locker und flockig geschrieben. Man merkt richtig, wie die Gefühlsregungen der einzelnen Charaktere, jeweils ist.
Außerdem ist es interessant zu sehen, wie Rebekka, Susanna und Maggan an die Aufgaben dran gehen, die ihnen Sonja aufgegeben hat. So sind die 3 Freundinnen gezwungen, sich Gedanken über ihr Leben und über sich zu machen. Was nicht immer leicht fällt.
Außerdem hat man immer das Gefühl, das Sonja von oben alles steuert und immer mit dabei ist. Oft schimpfen die 3 auch über Sonja, aber das ist eher lustig zu lesen.
Das Buch wird aus der Sicht eines Erzählers geschrieben. Ich finde es schön, das es so leicht zu lesen ist und man bekommt richtig Fernweh. Fernweh, weil verschiedene Orte in dem Buch vorkommen, wo man gerne selber wäre.
Das Ende der Geschichte finde ich sehr schön und es ging ans Herz.

Fazit:

Eine schöne und rührende Geschichte!

Über die Autorin:

Åsa Hellberg ist Anfang fünfzig, lebt in Stockholm und arbeitet als Coach, wenn sie gerade nicht schreibt. Sommerfreundinnen ist ihr erster Roman und war in Schweden ein Überraschungserfolg. 

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen