Donnerstag, 15. September 2016

Ein Herz für Muffins von Dana Bate

Bildergebnis für ein herz für muffinsÜber das Buch:

Format: Taschenbuch
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet (Link zum Buch)
Preis: 9,99 Euro
ISBN: 9783734102165
Seiten: 479
Erschien: 2016
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: A Second Bite at the Apple erschien 2014
Gelesen vom 30.8.-8.9.2016

Vielen Dank dem Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Sydney Strauss liebt Essen – besonders, darüber zu schreiben. Doch da Jobs im Food-Journalismus so heißbegehrt sind wie die berühmten Cronuts®, bezahlt Sydney ihre Rechnungen, indem sie für einen der größten Egomanen der Fernsehgeschichte arbeitet. Bis dessen neueste Eskapade sie den Job kostet und sie plötzlich gezwungen ist, den grantigen Boss ihrer besten Freundin Heidi um Schichten auf dem Farmer’s Market anzubetteln. Dann, gerade als ihr Privatleben einen erfreulichen Aufschwung erlebt, erhält sie die Chance, die ihre Karriere herumreißen könnte. Doch dafür muss sie es riskieren, alle vor den Kopf zu stoßen, die ihr am Herzen liegen …

Das Cover:

Das Cover gefällt mir. Ich liebe ja Backen und Muffins. Sieht richtig schön aus.

Die ersten 3 Sätze:

Gerade habe ich noch gedacht, dass dieser Morgen nicht seltsamer werden kann, da sehe ich Charles Griffin auf Skiern die Siebzehnte Straße entlangfahren. Auf Skiern, als wären wir in Aspen. Oder in Vermont.

Meine Meinung:

Man kann das Buch gut lesen, aber an manchen Stellen fand ich es etwas langatmig und langweilig. Da musste ich mich echt zusammenreißen, um das Buch weiter zu lesen.
Außerdem gefällt mir der Charakter von der Protagonistin Sydney nicht so. Mir ist sie zu Egoistisch. Außerdem macht sie alles, um ihren Weg zu gehen. Auch dann, wenn andere dabei zu schaden kommen. Sowas gefällt mir ja gar nicht.
Das Buch ist aus der Sicht von Sydney geschrieben, also in Ich-Form.
Wer mir sehr gut gefällt ist Libby, die Schwester von Sydney. Sie ist total sympathisch.
Der Roman endet für mich sehr überraschend. Ich hätte nicht gedacht, das es so ausgeht.
Nun ja, ich muss sagen, das man das Buch lesen kann, aber man muss es nicht unbedingt lesen.

Fazit:

Man kann es ganz gut weglesen, muss man aber nicht.

Über die Autorin:

Dana Bate ist eine amerikanische Schriftstellerin und ehemalige Reporterin. Sie studierte Molekularbiophysik und -biochemie in Yale, machte aber ihren Master schließlich in Journalistik an der berühmten Medill School of Journalism, wo sie eine Auszeichnung für ihre hervorragenden Leistungen bekam. Dana Bate lebt in der Nähe von Philadelphia. Nach Aber bitte mit Liebe ist Ein Herz für Muffins ihr erster Roman. 

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen!

    Schade, das klingt ja nicht so richtig begeistert ... aber für mich wäre es sowieso nichts, in dem Genre bin ich so gut wie nie unterwegs :)

    Aber vielleicht hast du Lust, den TAG mitzumachen, würde mich freuen!
    http://blog4aleshanee.blogspot.de/2016/09/das-buecher-abc.html

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen