Donnerstag, 18. August 2016

Sag nie ihren Namen von James Dawson

Bildergebnis für sag nie ihren namenÜber das Buch:

Verlag: Carlsen
Genre: Jugendroman
Preis: 12,99 Euro
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783551314192
Seiten: 333
Erschien: 2015
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Say Her Name erschien 2014
Gelesen vom 5.8.-5.8.2016

Inhalt:

Als Bobbie und ihre beste Freundin Naya an Halloween den legendären Geist Bloody Mary beschwören sollen, glaubt niemand, dass wirklich etwas passieren wird. Also vollziehen sie das Ritual: Fünf Mal sagen sie Marys Namen vor einem mit Kerzen erleuchteten Spiegel … Doch etwas wird in dieser Nacht aus dem Jenseits gerufen. Etwas Dunkles, Grauenvolles. Sie ist ein böser Hauch. Sie lauert in Albträumen. Sie versteckt sich in den Schatten des Zimmers. Sie wartet in jedem Spiegel. Sie ist überall. Und sie plant ihre Rache.

Das Cover:

Das Cover finde ich sehr schön. Aber nicht so gruselig, wie das Buch.

Die ersten 3 Sätze:

Tropf, Tropf, Tropf. Tropf, Tropf, Tropf. Tropf, Tropf, Tropf.

Meine Meinung:

WOW!WOW!WOW! Was für ein Buch!
Das Buch hat mich so in den Bann gezogen, das ich es in einem Rutsch durch gelesen habe. Genau 3 1/2 Stunden brauchte ich dafür. Es war sowas von flüssig geschrieben und nicht nur was für Jugendliche. Der Autor hat sehr spannend geschrieben und man wollte unbedingt wissen, wie es mit Mary, Bobbie, Naya und Caire weitergeht.
An manchen Stellen, war es so spannend, das ich kaum geatmet habe. Es ist eine Geistergeschichte, eine Abenteuergeschichte, eine Liebesgeschichte und ein Krimie zugleich. Also ganz viele Genres in einem Buch, aber das stört überhaupt nicht. Nein, im Gegenteil, es gibt dem Buch die richtige Atmosphäre.
Das Buch ist in Erzählform geschrieben worden und in 5 Teile, also die 5 Tage, aufgeteilt. Nach und nach wird einem klar, wie alles zusammenhängt.
Der Autor hat sich wirklich Gedanken gemacht und alles wurde sehr schlüssig geschrieben. Einfach nur Wahnsinn. Jeder sollte dieses Buch lesen, der Spannung liebt. Einfach ein geniales Buch.

Fazit:

Ein super spannendes und gruseliger Roman. Sehr zu empfehlen.

Über den Autor:

James Dawson wuchs im englischen West Yorkshire auf. Er arbeitete als Journalist in der Musikszene und als Lehrer. Mittlerweile ist er selbstständiger Autor und lebt in London. Wenn er nicht Bücher schreibt, um seinen jugendlichen Lesern auf verschiedenste Weise Angst einzujagen, hört er Popmusik und schaut sich Doctor-Who-Folgen und Horrorfilme an.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen