Montag, 23. Mai 2016

Totenbraut von Nina Blazon

Bildergebnis für totenbrautÜber das Buch:

Verlag: Ravensburger Buchverlag
Genre: Jugendbuch
Format: Hardcover
Preis: 16,95 Euro
Originalsprache: Deutsch
Erschien: 2009
ISBN: 978347335353040
Seiten: 426
Gelesen vom 16.5. - 20.5.2016

Inhalt:

Serbien im Jahr 1731. Jasna muss einen Mann heiraten, den sie nicht liebt, den sie nicht einmal kennt. In der Fremde, weit weg von den geliebten Schwestern, erwartet sie ein trostloses Leben. Ihr neues Zuhause ist eine Burgruine am Rande eines Dorfes. Dessen Bewohner meiden Jasnas neue Familie. Als es zu einer Reihe von mysteriösen Todesfällen kommt, macht sich die junge Frau auf Spurensuche und stößt dabei auf einen uralten Fluch, der zahlreiche Menschenleben gekostet hat.

Das Cover:

Das Cover finde ich nicht so schön. Es gibt schönere.

Die ersten 3 Sätze:

Der Fremde klopfte mitten in der Nacht an unsere Tür. Ich fuhr aus dem Schlaf hoch und lauschte, während mein Herzschlag gegen meine Kehle hämmerte. Lazar Kosac!, schoss es mir durch den Kopf.

Meine Meinung:

Der Roman fängt am Anfang etwas langsam an, aber die Spannung nimmt dann schnell auf.
Man leidet richtig mit Jasna mit. Denn sie hatte es nicht leicht, als ihr Vater sie für eine Handvoll Gold verkaufte. Jasna ist aber keine Person, die sich unterkriegen lässt. Nein, sie kämpft für das, was ihr wichtig ist und tut auch alles dafür. Sie lässt sich auch nicht über den Mund fahren, nein, sie sagt was ihr durch den Kopf geht. Und das finde ich gut.
Die Geschichte ist aus der Sicht von Jasna geschrieben, also in ICH-Form. Man findet schnell in die Geschichte rein. Außerdem möchte man wissen, wie es weitergeht.
Und ich liebe Geschichten mit Vampiren. Ob es hier aber ein Vampir ist oder nicht, werde ich nicht verraten.
Jeder der mysteriöse Geschichten und Geschichten über Familiengeheimnisse lesen möchte, ist hier richtig. Denn das ganze Buch besteht aus mysteriöse Geschehnisse, aber auch aus vielen Familiengeheimnisse. Diese Geheimnisse lüftet Jasna nach und nach. Es ist also ein Vergnügen, dieses Buch zu lesen.

Fazit:

Fängt erst langsam an, aer nimmt dann an Spannung auf!

Über die Autorin:

Nina Blazon studierte Germanistik und Slavistik. Seit 2003 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher in den Genres Fantasy, Historischer Roman und Krimi. Alle Infos zu den Kinder- und Jugendbüchern finden sich auf der Seite www.ninablazon.de, die Seite für die Erwachsenen-Belletristik ist www.ninablazon.com
Im März 2016 ist mein neuer Fantasy-Roman erschienen: "Silfur - Die Nacht der silbernen Augen". Diesmal spielt er in Island, in der Hauptstadt Reykjavík und an den berühmten Hraunfossar-Wasserfällen. Und damit die Schauplätze im Buch authentisch dargestellt sind, war ich im Jahr 2013 einige Wochen lang mit Laptop, Notizblock und Kamera in Island und bin den Spuren meiner Figuren gefolgt. Rechts ein paar Fotos von dieser Recherchereise für diesen Roman:

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen