Sonntag, 22. Mai 2016

Department 19 - Die Mission von Will Hill

Bildergebnis für department 19Über das Buch:

Genre: Thriller
Verlag: Bastei Lübbe
Format: Hardcover
ISBN: 9783785760802
Preis: 14,99 Euro
Seiten: 490
Erschien: 2012
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Department 19 erschien 2011
Gelesen vom 13.5. - 17.5.2016

Inhalt:

Jamies Leben wird nie wieder dasselbe sein. Sein Vater tot, seine Mutter vermisst und er selbst von einem Hünen namens Frankenstein entführt - an einen Ort wie aus einem Science-Fiction-Film. Hier residiert die geheimste Organisation der britischen Regierung: das Department 19. Verantwortlich für die Bekämpfung des Übernatürlichen. Gegründet vor über einem Jahrhundert von niemand Geringerem als Abraham van Helsing, dem Erzfeind des Grafen Dracula ...
Mit der Hilfe von Frankensteins Monster, einem schaurig-schönen Vampirmädchen mit ganz eigenen Absichten und den Mitgliedern der Organisation muss Jamie nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch seine Mutter vor einem grauenvollen, übermächtigen Vampir retten - während etwas viel Älteres sich regt, das selbst das Department 19 nicht bezwingen kann ...

Das Cover:

Das Cover mit seinen schwarz-weißen Farben finde ich sehr schön. Das hat etwas.

Die ersten 3 Sätze:

Jamie Carpenter saß im Wohnzimmer vor dem Fernseher, als er hörte, wie der Wagen seines Vaters auf dem Kies der Einfahrt knirschte - viel, viel früher als sonst. Jamie sah zur Wanduhr über dem Fernseher und runzelte die Stirn. Erst Viertel nach fünf.

Meine Meinung:

Ein sehr gutes Jugendbuch mit einem Monster, nämlich Frankensteins Monster. Außerdem kommen hier viele Verfolgungen vor. Außerdem Rache, Vampire und ein Junge, der seine Mutter sucht.
An manchen Stellen ist das Buch etwas langgezogen oder konfus. Ich musste das Buch immer wieder an die Seite legen, weil ich über manche Szenen nachdenken musste.
Der Roman ist in 2 Farben gedruckt. Einmal ganz in weiß, wie man es halt gewöhnt ist. Diese Seiten sind die Gegenwart, in der Jamie die Hauptperson ist. Manche Seiten sind in braun gedruckt. Sie sehen aus wie altes Papier. Das ist die Vergangenheit von Jamies Vater. Beides hat mir gut gefallen.
Das Buch ist in Erzählform geschrieben.
Ich finde Jamie sehr mutig. Er gibt echt nicht auf, seine Mutter zu finden. Egal welche Gefahren auf ihn lauern. Er versucht sie zu meistern.
An manchen Stellen ist Jamie für mich zu Erwachsen. Er hätte mehr aus sich rauskommen müssen, wie ein Jugendlicher. Aber er ist so Verständnis voll, so halt wie ein Erwachsener.
Das Buch bekommt von mir 3 Mäuse, weil es zu gut ist, für 1 oder 2 Mäuse. Für 4 oder 5 Mäuse fehlt mir aber etwas. Mehr Spannung oder Action. Es ist halt ein Buch, das man gut zwischendurch lesen kann.

Fazit:

Ein Thriller mit Frankenstein Monster. Kann man gut zwischendurch lesen!

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen