Sonntag, 3. April 2016

Black Rabbit Hall von Eve Chase

Bildergebnis für black rabbit hall mausis leselustÜber das Buch:

Buchformat: Hardcover
Verlag: Blanvalent (Link zum Buch)
Preis: 19,99 Euro
ISBN: 9783764505608
Erschien: März 2016
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Black Rabbit Hall erschien 2015
Seiten: 411

Vielen Dank dem Blanvalet Verlag und dem Bloggerportal für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt (Klappentext):

Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, langsamer vergehen als anderswo. Es passiert nicht viel. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen Amber und ihre drei Geschwister sich nun mehr denn je aufeinander verlassen.

Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls - und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus...

Das Cover:

Das Buch hat einen durchsichtigen Schutzumschlag, auf dem der Titel steht. Das eigentliche Cover ist auf dem Buch selber. Sehr schön und geheimnisvoll gemacht.

Die ersten 3 Sätze:

Auf dem Klippenvorsprung fühle ich mich sicher, jedenfalls sicherer als im Haus. Dieser geheime Ort, ein paar Schritte vom Küstenweg entfernt, und zwanzig Minuten Kletterei, ist weit genug von Black Rabbit Halls wachsamen Fenstern entfernt. Ich verhaare einen Moment lang auf der Klippe - der Wind peitscht mein Kleid um meine Beine, meine Fußsohlen kribbeln -, dann lasse ich mich vorsichtig , nach Grasbüschelnd greifend, hinunter, das Meer braust in meine Ohren.

Meine Meinung:

Das Buch ist in 34 Kapiteln aufgeteilt und wechselt immer von Gegenwart (Lorna) und Vergangenheit (Amber) hin und her. Man merkt das schon an der Schrift, denn sie ist verschieden.
Die Autorin schafft es die Handlung spannend aufzubauen. Immer wieder gibt es neue Geheimnisse, die in den nächsten Kapiteln gelöst werden.
Amber und ihre Familie gefallen mir am besten. Man spürt richtig, wie die Charaktere sich nach dem Unfall verändert haben. Sie haben alle eine starke Persönlichkeit. Manche können damit umgehen und manche, wie zum Beispiel Toby, eher nicht.
Lorna ist eine neugierige und sympathische Person. Ich könnte mir gut vorstellen, sie als Freundin zu haben.
Was mir nicht so gut gefiel war, das vieles in der Gegenwart schon gelöst wurde, obwohl es in der Vergangenheit noch nicht geschah. Das hat ein bischen die Spannung genommen.
Außerdem fand ich hatte man schnell die Zusammenhänge zwischen Amber und Lorna raus. Das fand ich ein bischen schade.
Ich habe das Buch in einen Rutsch, das heißt 2 Tagen durchgelesen, weil es mich so in den Bann gezogen hat. Außerdem wollte ich unbedingt wissen, wie es weiter geht und es ist doch immer spannend, wenn es um Familiengeheimnisse geht.

Fazit:

Eine traurige und spannende Familiengeschichte!

Über die Autorin:

Eve Chase wollte schon immer über Familien schreiben - solche, die kaputtgehen, aber irgendwie doch überleben - und über große alte Häuser, in denen Familiengeheimnisse und nicht erzählte Geschichten in den brödelnden Steinmauern überlebt haben. Black Rabbit Hall ist so eine Geschichte. Eve Chase ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im Oxfordshire.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen