Samstag, 26. März 2016

Vermiss mein nicht von Cecelia Ahern


Vermiss mein nicht
Über das Buch:

ISBN: 9783810501431
Preis: 12Euro
Erschien: 2007
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: A place called here erschien 2006
Verlag: Krüger
Seiten: 425
Gelesen vom 16.3.2016 bis 23.3.2016

Inhalt:

Als Sandy Shortt zehn Jahre alt ist, verschwindet ein Mädchen aus ihrer Klasse. Seit dieser Zeit sucht sie leidenschaftlich nach allem, was vermisst wird: nach Socken, Schlüsseln und später auch nach Menschen. In ihrer Suchagentur macht sie Angehörigen Mut, denn sie gibt niemals auf. Doch als Sandy den Auftrag bekommt, den Bruder von Jack Ruttle wiederzufinden, verirrt sie sich im Wald und verschwindet selbst – an einen geheimnisvollen Ort, den alle nur »Hier« nennen ...

Das Cover: 

Ich liebe die Cover von Cecelia Ahern. Sie sind so schön gleich und in meiner Lieblingsfarbe blau.

Die ersten 3 Sätze:

Jenny-May Butler, die in der gleichen Straße wohnte wie ich, verschwand als ich noch ein Kind war. Die Polizei streigte umfassende Ermittlungen an, die in eine endlose Suche nach dem kleinen Mädchen mündete. Monatelang war die Geschichte jeden Abend in den Ferrnsehnachrichten, prangte morgens auf der Titelseite der Zeitungen und war überall Gesprächsthema Nummer eins.

Meine Meinung:

Das Buch ist in 55 Kapiteln unterteilt.
Jeder kennt doch das Gefühl, wenn etwas verschwindet und man sucht überall und man findet es nicht. Das macht einen doch wahnsinng.
In diesem Roman von Cecelia Ahern geht es darum. Während wir es irgendwann abtun und nicht mehr danach suchen, macht Sandy die Protagonistin, sich krankhaft auf die Suche nach den Dingen. Am Anfang war die Geschichte verwirrend und durcheinander. Aber nach den ersten 50-60Seiten kam man gut in die Geschichte rein.
Das Buch ist in Erzählform und Ich-Foirm geschrieben. Also abwechelnd. Die Erzählform ist bei Jack und die Sicht aus den Augen von Sandy ist in Ich-Form.
Außerdem ist es doch interessant sich vorzustellen, das es da einen Ort gibt, wo alle verlorenen Sachen hinkommen.
Ich liebe die Bücher von Cecelia Ahern. Sie hat so einen tollen Schreibstil.

Fazit:

Ein Buch, das über das verschwinden von Sachen zum Nachdenken anregt.

Über die Autorin:

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkunde. Mit gerade einmal 21 Jahren schrieb sie ihr erstes Buch, das sie sofort international berühmt machte: >P.S. Ich liebe Dich<, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere Weltbestseller in Millionenauflage. Cecelia Ahern schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie >Samantha Who?< mit Christina Applegate. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin. 

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen