Samstag, 26. März 2016

Carolins Traumreich von Angela Schilling

Carolins Traumreich
Über das Buch:

ISBN: B0198VS4NQ
Preis: 3,49Euro
gibt es nur als E-Book
Erschien: Dezember 2015
Seiten: 342
Originalsprache: Deutsch
Verlag: hat die Autorin selber bei Amazon reingesetzt
 Gelesen vom 16.3.2016 bis 22.3.2016

Bedanken möchte ich mich bei Angela Schilling für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Carolins Traumreich war bis zur Trennung ihrer Eltern sorgenfrei. Doch jetzt organisiert ihre Mama den Umzug in eine fremde Stadt. Im neuen Job trifft sie auf den integranten Juniorchef Vincent. Aus diesem Alltag entflieht Carolin in ein nächtliches Reich von Träumen, welches sich bald als positive Parallelwelt entpuppt, in der sie sich in ihren Chef verliebt. Mit entsetzen wird ihr bald klar, dass sich ihre Träume mit dem Geschehen des Tages vermischen und sie irgendwann nicht mehr weiß, ob sie nur träumt oder sich im echten Leben befindet... Aber wie sieht eigentlich Vincent die Geschichte?

Das Cover:

Ich fand das Cover richtig schön. Da kommt man gleich ins Träumen, was Caro ja auch tut.

Die ersten 3 Sätze:

" Ich glaube nicht, dass ich heute Abend noch für die Klausur lerne, bin ganz schön kaputt. Na ja, hab am Wochenende noch nichts vor, dass muss zum lernen reichen. Na dann, tschüss Kristin, bis morgen."

Meine Meinung:

Das Buch beinhaltet 22 Kapitel auf 342 Seiten. Jedes Kapitel hat eine Überschrift. Es ist aus der Sicht von Carolin geschrieben, also in Ich-Form.
Am Anfang fand ich die Geschichte etwas verwirrend. Aber als ich ca. die ersten 50 Seiten gelesen habe, kam ich besser rein. Auch die Protagonisten gefallen mir sehr.
Carolin ist etwas durcheinander. Und sie schläft sehr viel. Ob ich im echten Leben mich mit ihr treffen würde, glaube ich eher nicht. Sie ist mir oft zu schüchtern.
Vincent gefällt mir richtig gut. Er macht alles für Carolin und seinem Vater. Was der Vater nicht immer honoriert.
Das Geschichte von Vincent und Carolin ist sehr romantisch und mit Erotik gepickt. Es passiert immer wieder was neues, was einen Fragen aufwirft. Zum Schluss werden alle Fragen beantwortet und das Ende kam für mich überraschend. Damit hätte ich nicht gerechnet.
Angela Schilling schafft es immer wieder, das die Geschichte anders endet, als man eigentlich erwartet.
Ich hoffe sehr, das sie noch andere Bücher rausbringt.

Fazit:

Ein schöner Liebesroman mit einem überraschenden Ende.

Über die Autorin:

Angela Schilling, Jahrgang 1954. Der Laune, sich quer durch die aktuelle Unterhaltungsliteratur zu schmökern, folgte die Lust, sich selbst am Schreiben zu versuchen. Das Erstlingswerk "Marys Tagebuch" beschäftigte sich mit dem Kribbeln im Bauch und der ersten großen Liebe. Trotzdem wurde es keine klischeehafte Liebesgeschichte, sondern eine romantischen Zeitreise, die die Illusion vermittelt, selbst mittendrin im Geschehen zu sein.
Als der erste Roman veröffentlicht wurde, stellte sich heraus, dass es viele Leserinnen gibt, denen diese Geschichte gefallen hat. Da noch ausreichend Ideen vorhanden waren, hat sie diese im zweiten Roman "Carolins Traumreich" zus ammengefasst. In diesem Liebesroman geht es um den Wechsel zwischen dem normalen Alltag einer jungen Frau und deren Fantasien in ihren Träumen, bei denen schon mal ein Sprung durch Raum und Zeit passiert.
Besuchen Sie Angela Schilling auf ihrer Homepage: www.lese-art.de

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen