Donnerstag, 31. März 2016

Alice im Zombieland von Gena Showalter

Bildergebnis für das apfelblütenfest mausis leselustÜber das Buch:

ISBN: 9783862789863
Preis: 14,99 Euro
Erschien: 1.12.2013
Seiten: 416
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Alice in Zombieland erschien 2012
Gelesen vom 26.3.2016-30.3.2016

Inhalt:

 An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet …

Das Cover:

Das Cover sieht doch richtig schön aus. Wie das Mädchen auf dem Boden sitzt. Richtig Märchenhaft.

Die ersten 3 Sätze:

Hätte mir jemand gesagt, dass sich mein ganzes Leben von einem Herzschlag zum nächsten völlig umkehren würde, ich hätte denjenigen ausgelacht. Von wunschlos glücklich zu am Boden zerstört? Von reiner Unschuld zu knallhart?

Meine Meinung:

Unter "Alice im Zombieland" hatte ich mir irgendwie etwas anderes vorgestellt. Ich dachte, das es mehr an "Alice im Wunderland" erinnert. Aber das einzige was gleich ist, ist das sie Alice "Ali" heißt und das eine Wolke die Form von einem weißen Kaninchen hat.
Die Geschichte ist eher eine romantische Liebesgeschichte im Jugendbereich mit ein bischen Zombies dazwischen. Aber man kann es gut für zwischendurch lesen und der Schreibstil ist locker und leicht.
Die Dialoge zwischen Ali und Cole sind sehr unterhaltsam, weil Ali sich nicht alles gefallen lässt.
Die Szenen mit den Zombies hätten ein bischen grauenhafter für mich sein können, aber da ein Jugendroman ist, ist es gut so. Ist halt kein typischer Zombieroman. Wer sich das vorstellt, ist hier falsch.
Das Buch ist in ICH-Form aus der Sich von Ali geschrieben und mit vielen lustigen Gedankengängen von Ali gespickt. Das gefällt mir sehr gut.

Fazit:

Kann man gut zwischendurch lesen.

Über die Autorin:

New York Times- und USA Today-Bestsellerautorin Gena Showalter gilt als Star am romantischen Bücherhimmel des Übersinnlichen. Ihre Romane erobern nach Erscheinen die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen im Sturm. "Die Herren der Unterwelt"-Reihe gilt als ihre bislang stärkste Serie.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen