Donnerstag, 31. März 2016

Top Ten Thursday # 14

 

Huhu... Ich habe bei Steffis Bücher Bloggeria diese schöne Aktion gefunde. Es geht hier darum, das man zu einem Bestimmten Thema seine Top Ten finden soll und natürlch dann posten.

Diese Woche ist es folgendes Thema:


10 Bücher, in denen Tiere einen Einfluss haben


Ich fand das Thema sehr schwer und habe deshalb auch nur 3 Bücher gefunden.


84 Tage war der kubanische Fischer Santiago aufs Meer hinausgefahren, ohne einen Fang zu machen. Immer weiter wagte er sich in den Golf hinein. Als er schließlich einen riesigen Schwertfisch harpuniert, beginnt ein zwei Tage und zwei Nächte währender verzweifelter Kampf mit einem Rudel Haie, die den Fisch anfallen.
 Firmin wächst im Keller einer Bostoner Buchhandlung auf und liest sich Buch für Buch durch die Weltliteratur. Er entdeckt, wie spannend das Leben der Menschen ist und macht sich auf, ihre Freundschaft zu suchen.
 Die Sommerferien haben angefangen, doch die 12-jährige Pia ist verzweifelt, denn seit Wochen ist ihre geliebte Großmutter verschwunden. Als sie noch einmal in Omas Haus auf Spurensuche geht, trifft sie dort auf ein seltsames Mädchen: Jorinde, die angeblich zu den Vogelmenschen gehört. Und dann findet Pia etwas über sich heraus, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Auch sie kann fliegen! Bald werden Pia und ihre neuen Freunde in einen Kampf gegen ihre schlimmsten Feinde verwickelt - Ein fantastischer Roman über Freundschaft und ein großes Geheimnis

Fabelheim von Brandon Mull

Bildergebnis für das apfelblütenfest mausis leselustÜber das Buch:

ISBN: 9783442266975
Preis: 8,95 Euro
Erschien: 2009
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Fableheaven erschien 2006
Seiten: 346
Verlag: Blanvalet
Gelesen vom 28.3.2016-30.3.2016

Inhalt:

Kendra und Seth sollen die Ferien bei ihren Großeltern verbringen – eine Idee, die die Geschwister anfangs nicht sonderlich begeistert. Sie können ja auch nicht ahnen, dass ihr Großvater der Hüter von Fabelheim ist, einem der weltweit letzten Refugien für vom Aussterben bedrohte magische Kreaturen. Doch als sie sich plötzlich inmitten von Trollen, Satyren, Hexen und Feen wiederfinden, beginnen ihnen die Ferien so richtig Spaß zu machen – zumindest so lange, bis sie erkennen, dass im bezaubernd schönen Fabelheim auch schreckliche Wesen und dunkle Gefahren lauern …

Das Cover:

Das Cover ist schön schaurig und gruselig mit der Hexe und den Schmetterlingen und Feen drumherum. Aber es gefällt mir gut. Und ich bin auf das Buch auch nur durch das Cover aufmerksam geworden.

Die ersten 3 Sätze:

Kendra sah aus dem Seitenfenster des SUV und beobachtete, wie das Blätterwerk vorbeirauschte. Als die Hektik der Bewegung zu viel wurde, schaute sie noch vorn und heftete ihren Blick auf einen bestimmten Baum. Sie beobachtete, wie er langsam näher kam, vorbeihuschte und dann allmählich hinter ihr verschwand.

Meine Meinung:

Ich würde das Buch in dem Bereich der Kinderbücher ab 10 Jahre zu ordnen. Es erinnert mich an "Willkommen in Gravity Falls", eine Zeichentrickserie auf Disney Channel.
Das Buch ist in 19 Kapiteln unterteilt, die immer eine Überschrift haben. So weiß man ungefähr schon, was einen erwarten könnte und es ist in Erzählform geschrieben.
Es ist leicht zu lesen, weil es flüssig geschrieben ist. Man möchte sofort wissen, wie es weiter geht. Weil es in der Geschichte Schlag auf Schlag geht. Ein Abenteuer jagt dem nächsten. Man kommt kaum zur Ruhe.
Man begegnet hier vielen Fabelwesen, wie zum Beispiel Feen, Satyren oder Hexen. Nicht jeder ist so, wie wir sie aus anderen Geschichten kennen.
Im großen und ganzen ist das Buch schaurig geschrieben, aber so das es Kinder noch lesen können.
Die beiden Protagonisten in dem Buch sind Kendra und Seth. Kendra hat mir besser gefallen, weil sie vorsichtiger war und nicht so vorlaut. Sie hat sich aber leicht von Seth überzeugen lassen. Seth dagegen hat nur Unsinn im Kopf und er hat es nicht so mit Regeln einhalten. 
Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht, das Buch zu lesen und ich bin froh, das ich es auf einen Flohmarkt gefunden habe und es mitgenommen habe.

Fazit:

Ein schönes Kinderbuch, was auch Erwachsene lesen können.

Über den Autor:

Der internationale Bestsellerautor Brandon Mull hat schon von Kindheit an  davon geträumt, eines Tages ein erfolgreicher Schriftsteller zu sein - ein Traum, der sich bereits mit der Veröffentlichung seines Demütsromans erfüllt hat. Sechs Monate nach Erscheinen der amerikanischen Ausgabe von Fabelheim konnte er seinen Angestellten-Job an den Nagel hängen und widmet sich seither ausschließlich dem Schreiben. Mull lebt mit seiner Frau und seinen 3 Kindern in einem friedlichen kleinen Tal, unweit der Mündung eines Canyons.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Alice im Zombieland von Gena Showalter

Bildergebnis für das apfelblütenfest mausis leselustÜber das Buch:

ISBN: 9783862789863
Preis: 14,99 Euro
Erschien: 1.12.2013
Seiten: 416
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Alice in Zombieland erschien 2012
Gelesen vom 26.3.2016-30.3.2016

Inhalt:

 An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet …

Das Cover:

Das Cover sieht doch richtig schön aus. Wie das Mädchen auf dem Boden sitzt. Richtig Märchenhaft.

Die ersten 3 Sätze:

Hätte mir jemand gesagt, dass sich mein ganzes Leben von einem Herzschlag zum nächsten völlig umkehren würde, ich hätte denjenigen ausgelacht. Von wunschlos glücklich zu am Boden zerstört? Von reiner Unschuld zu knallhart?

Meine Meinung:

Unter "Alice im Zombieland" hatte ich mir irgendwie etwas anderes vorgestellt. Ich dachte, das es mehr an "Alice im Wunderland" erinnert. Aber das einzige was gleich ist, ist das sie Alice "Ali" heißt und das eine Wolke die Form von einem weißen Kaninchen hat.
Die Geschichte ist eher eine romantische Liebesgeschichte im Jugendbereich mit ein bischen Zombies dazwischen. Aber man kann es gut für zwischendurch lesen und der Schreibstil ist locker und leicht.
Die Dialoge zwischen Ali und Cole sind sehr unterhaltsam, weil Ali sich nicht alles gefallen lässt.
Die Szenen mit den Zombies hätten ein bischen grauenhafter für mich sein können, aber da ein Jugendroman ist, ist es gut so. Ist halt kein typischer Zombieroman. Wer sich das vorstellt, ist hier falsch.
Das Buch ist in ICH-Form aus der Sich von Ali geschrieben und mit vielen lustigen Gedankengängen von Ali gespickt. Das gefällt mir sehr gut.

Fazit:

Kann man gut zwischendurch lesen.

Über die Autorin:

New York Times- und USA Today-Bestsellerautorin Gena Showalter gilt als Star am romantischen Bücherhimmel des Übersinnlichen. Ihre Romane erobern nach Erscheinen die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen im Sturm. "Die Herren der Unterwelt"-Reihe gilt als ihre bislang stärkste Serie.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Mittwoch, 30. März 2016

Liebe klopft nicht an von Petra Röder

Bildergebnis für das apfelblütenfest mausis leselustÜber das Buch: 

ISBN: 9781492358169
Preis: 8,99 Euro
Erschien: 7. September 2013
Seiten: 249
Originalsprache: Deutsch
Verlag: Creative Space Independent Publishing Platform
Gelesen vom 23.3.2016-28.3.2016

Inhalt:

Amy hat die Nase gestrichen voll. Sie jagt ihren  freund Dylan zum Teufel und fährt mit ihrer besten Freundin zu einer Hochzeitsfeier. Dabei lernt sie Taylor kennen und die beiden sind sich auf Anhieb unsympathisch. Plötzlich taucht Dylan auf und will Amy gewaltsam zurückholen. Alles, was schief gehen kann, geht schief und dann ist da auch noch dieses verflixte Kribbeln in Amys Bauch, das sich immer dann bemerkbar macht, wenn Taylor in der Nähe ist.

Das Cover:

Das Cover ist nicht schlecht, aber auch nicht wahnsinnig toll. Ist halt, ein Liebespaar im Regen.

Die ersten 3 Sätze:

Kraftlos ließ Amy die Hand mit dem Telefonhörer sinken und starrte an die gegenüberliegende Wand. Wie aus weiter Ferne drang Jessicas Stimme an ihr Ohr, doch Amy war nicht in der Lage zu antworten. Kaum merklich schüttelte sie den Kopf, als sie sich Jessicas Worte noch einmal ins Gedächtnis rief.

Meine Meinung:

Ich finde, das die Liebesgeschichte, was besonderes ist, weil die 3 Protagonisten sehr unterschiedlich sind. Keiner gleicht den anderen. Als erstes ist da Amy, die versucht ihr Leben in den Griff zu bekommen und mit ihrem Friseurlohn  haushalten muss. Außerdem ist sie sehr eingeschüchtert, was ihr Aussehen angeht. Dann gibt es Dylan, der für mich total unsympathisch ist, weil er einfach immer wieder an das Geld von Amy geht. Er meint wohl, er ist der Größte und Frauen sind Eigentum. Ich kann ihn nicht leiden. Und zum Schluß ist da Taylor. Er hat reiche Eltern und eine gescheiterte Beziehung hinter sich. Am Anfang mochte ich ihn nicht, aber das Blatt hat sich schnell gewendet.
Die ganze Geschichte kommt einen vor, wie ein Märchen. Ein armes Mädchen verliebt sich in einen reichen Prinzen und der arme Dorftrottel versucht dazwischen zu Funken.
Die Autorin hat das Buch flüssig geschrieben und man liest es wie ein "Groschenroman" aus dem Zeitschriftenladen. Mir hat es aber gefallen, aber irgend etwas hat noch gefällt. Ich weiß nur nicht was.
Mir ging es auch auf den Wecker, das Amy immer so nieder gemacht wurde, weil sie nicht aus dem reichen Hause kommt. Und die Freundin Jessica hätte auch mehr zu ihr stehen können. Sie hat oft nur an sich gedacht.

Fazit:

Eine Liebesgeschichte die man zwischendurch lesen kann.

Über die Autorin:

Seit der Lektüre von Michael Endes Roman "Die unendliche Geschichte" ist Petra Röder vom Fantasy-Virus infiziert. Seitdem sie selbständig ist, schreibt sie eigene Romane. Petra Röder lebt zusammen mit ihren Mann und 6 Katzen in Nürnberg. Sie arbeitet auch als Illustratorin und entwirft die Cover zu ihren Romanen selbst.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


Elfenlied 3 von Lynn Okamoto (Manga)


Produkt-Information
Über das Buch:

ISBN: 9783867196567
Preis: 14 Euro
Erschien: 2009
Originalsprache: Japanisch erschien 2002
Verlag: Tokyopop
Seiten: 448
Gelesen vom 15.1.2016-16.1.2016

Inhalt:

Nyu taucht wieder auf. Und plötzlich kann sie reden! Bevor Kota und Yuka allerdings richtig begreifen, was mit ihr vor sich geht und was sie erzählt, brabbelt sie schon wieder wie ein Kleinkind. Doch wie lange wird es dauern, bis die Diclonius wieder ihr zweites unbarmherziges Gesicht zeigt? Und was geschieht mit Nana, der anderen Diclonius? Wird Herr Kurama sie tatsächlich einfach töten, wie es ihm befohlen wurde?

Das Cover:

Ich finde das Cover sehr schön und das Mädchen hat außergewöhnliche schöne Augen.

Meine Meinung:

Dieses Manga hatte viele Überraschungen auf Lager. Ich musste und wollte schnell weiterkommen, damit ich schnell weiter lesen konnte. Kota, Nyu und Yuka wachsen mir richtig ans Herz. Es ist auch interessant zu sehen, wie Nyu 2 Menschen in eins ist. Ist sie eine gespaltene Persönlichkeit?
Wie jedes Manga, muss man das Buch von hinten nach vorne lesen. Aber man gewöhnt sich schnell daran. Ich würde das Manga, erst ab 18 lesen, weil schon sehr viele erotische und brutale Szenen drin sind. Und weil sie ja gezeichnet sind, ist es noch realer. Ich freue mich schon auf das vierte Band.

Fazit:

Ein Manga, was man lesen muss.

Über den Autor:

Lynn Okamoto ist ein japanischer Mangaka. Während seines Studiums arbeitete er für den Computerspieleentwickler Arc System Works.


Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Lesemonat Februar 2016

Gelese habe ich folgende 4 Bücher:

Für die genaue Rezensionen müsst ihr auf den Buchtitel klicken.

Percy Jackson - Die letzte Göttin von Rick Riordan 5/5
Inhalt: Jetzt sind Percy und seine Freunde gefragt: Ihr Todfeind Kronos holt zum letzten Schlag aus und marschiert auf dem Olymp zu, mitten ins Herz von New York - dabei sind doch die Olympischen Götter alle ausgezogen, um gegen das Wiedererstandene Monster Typhon zu kämpfen! Gemeinsam mit den Jägerinnen der Artemis und den zum Leben erweckten Denkmälern der Stadt versuchen die jungen Halbblute, den Sitz der Götter zu verteidigen. Aber zu allem Unglück haben sie auch noch einen Spion in den eigenen Reihen.

Für immer vielleicht von Cecelia Ahern 5/5
Inhalt: Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach America ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß. Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo - doch inzwischen ist auch Rosie verheiratet...

Das Jahr, in dem ich dich traf von Cecelia Ahern 4/5
Inhalt:  4 Jahreszeiten voller  Aufbruch, Freundschaft, Liebe und Hoffnung. Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll - und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund. An Silvester kreuzen sich die Wege von Jasmine und Matt, und zwar absolut unfreiwillig. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen.

  Stehpinkeln nach 22Uhr verboten von Rainer Dresen & Anne Nina Schmid 5/5
Inhalt: Der Anwalt staunt, der Leser auch: Wenn’s ums Klagen geht, kennt die Fantasie keine Grenzen und treibt herrlich wilde Blüten. Ob peinliche Toilettenfehler, kleine Urlaubsausrutscher, ermäßigte Regenwürmer oder alkoholfreier Kaffee – alles bedarf richterlicher Klärung. Rainer Dresen und Anne Nina Schmid tauchen erneut ein in die wunderbare Welt von Recht und Gesetz und präsentieren neue Highlights der Rechtsprechung: kuriose Klagen, absurde Urteile und skurrile Gesetze.

Challanges die ich beendet habe oder die zu Ende sind: 

 Winter Read Challenge 15.12.2015-29.02.2016 (2/7) 
 Winterlesechallenge 1.10.2015 - 29.2.2016 (13/20)

Dienstag, 29. März 2016

Osterlesen 2016 Tag 6 29.3.2016

Update 1: 15:30Uhr

Heute ist schon der letzte Tag beim Osterlesen. Nach dem ich heute morgen den Haushalt gemacht habe, werde ich jetzt schnell noch an meinem Blog arbeiten und dann werde ich "Fabelheim" weiter lesen.

Das Apfelblütenfest von Carsten Sebastian Henn

Bildergebnis für das apfelblütenfest mausis leselustÜber das Buch:

ISBN: 9783866123861
Preis: 16,99 Euro
Erschien: 1.3.2016
Seiten: 348
Originalsprache: deusch
Verlag: Pendo (Piper)
Gelesen vom 23.3.2016-25.3.2016

Bedanken möchte ich mich bei dem Piper Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Jules war 9 Jahre alt, als er eine Stellenanzeige in den mächtigsten Baum im Apfelhain der Familie ritzte. Damals suchte er eine Haushälterin für seinen Vater, doch seitdem sind zwanzig Jahre vergangen. Jules' Vater ist längst tot und er selbst hat widerwillig das Landgut übernommen, auf dem Calvados produziert werden. Und plötzlich bewirbt Lilou sich um die Stelle, eine fröhliche, eigensinnige junge Frau, die in dem kleinen Ort in der Normadie als Heilpraktikerin arbeitet. Nach und nach öffnet sie Jules das Herz, für die Schönheit der Natur und auch für die Liebe. Doch allzu schnell müssen die beiden erkennen, wie zerbrechlich Liebe sein kann, wenn das Schicksaleingreift...

Das Cover:

Ist das Cover nicht ein Traum? Ich habe mich sofort in das Cover verliebt und mir deswegen, das Buch ausgesucht.

Die ersten 3 Sätze:

Er war der größte und mächtigste Baum in Apfelhain. Kein anderer rund um Beuvron-en-Auge streckte seine alten, knorrigen Äste so weit in den Himmel, keiner verzweigte sich so oft, keiner hatte ein Blätterdach, das es mit dem Kirchengewölbe von  Saint-Etienne de Caen aufnehmen konnte. Die Blätter lagen so dicht an dicht , dass der Schatten darunter stets tief wie die Dämmerung war und dass man geborgen unter dieser Kuppel die Welt nur noch gedämpft wahrnahm.

Meine Meinung:

Das Buch ist in mehreren Kapiteln unterteilt und jedes Kapitel trägt eine Überrschrift. Außerdem ist vor den Kapiteln immer ein Zitat von Gustave Eiffel. Die höre sich lustig an.

Zitat Seite 49:

Der Hals wird warm
Weich und farbenfroh die Seele
Jedes Glas leert sich
Gustave Eiffel

Das Buch ist in Erzählform geschrieben. Außerdem gefällt mir die Aufmachung sehr. Es hat auch keine dünnen Seiten, sondern die Seiten sind aus dickem Papier.
Mir hat die Liebesgeschichte um Lilou und Jules sehr gefallen. Sie war so romantisch und mitreißend geschrieben, das man immer weiter lesen wollte. Die Dialoge zwischen den beiden war der Hammer. Ich musste oft lachen.
Lilou ist eine einfache  und angenehme Person. Sie ist Heilpraktikerin und versucht den Menschen zu helfen, soweit sie kann. Sie hat immer einen lustigen Spruch auf den Lippen.
Jules ist ein alter Brummbär, aber als Lilou kennenlernt, wird er offener und das gefällt mir gut. Er hätte ja oft nein sagen können, aber er war glaube ich auch neugierig, was Lilou alles mit ihm vor hat.
Nur Schade, das Jules krank ist, aber Lilou versucht alles um ihn zu retten. Ob ihr das gelingt? Dafür müsst ihr das Buch aber selber lesen. Einfach rührend geschrieben und mit viel Gefühl.

Fazit:

Eine romantische Liebesgeschichte.

Über den Autor:

Carsten Sebastian Henn, geboren 1973 in Köln, arbeitet als Schriftsteller, Weinjournalist und Restaurantkritiker. Er ist Chefredakteur des Gault & Mielau  Wein Guides sowie Redaktionsleiter Deutschland des Weinmagazins Vinum und besitzt selbst einen Riesling-Weinberg in St. Aldengrund an der Mosel.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: