Dienstag, 22. Dezember 2015

Lesend & Blubbernd durch die Weihnachtszeit Tag 3

Tagesaufgaben 23.12.2015
  • Setze dir heute Morgen dein persönliches Leseziel für den Tag (z.B. 100 Seiten, 1 Stunde pure Lesezeit, aktuelles Buch beenden) und versuche es bis um Mitternacht zu erreichen:haken:
  • Besuche mind. 3 Blogs, die du auf der Teilnehmerliste findest und hinterlasse jeweils mind. 2 Kommentare unter verschiedenen Beiträgen (kein SPAM bitte, aber das versteht sich von selbst, oder?) :haken: 
  • Hast du deine Umgebung schon weihnachtlich dekoriert? Präsentiere uns deine Lektüre in einem weihnachtlichen Setting! (ich freue mich auf viele Fotos, gern auch bei Instagram & Co. mit unserem Hashtag #blubberxmas versehen):haken:
Meine Updates: 

0:40Uhr

Mein persönliches Ziel für heute ist es das Buch "Sehr blaue Augen" von Toni Morrison zu beenden. Das wären 85 Seiten.

 Sehr blaue Augen"Ich zerstörte weiße Babypuppen." Die Reaktion eines kleinen Mädchens, das nicht versteht, warum es nicht so blaue Augen hat, wie die Puppen (die es nicht besitzt) oder wie die Kinder in der Schulfibel. Und warum haben alle, die das kleine Mädchen kennt, braune Augen und braune Haut - Mutter, Vater und Schwester, angesehene Gemeindemitglieder und Prostituierte ?

14:30Uhr

So, ich bin jetzt schon auf Seite 132, also fehlen mir 33Seiten zu der Tagesaufgabe. Die Geschenke sind alle eingepackt, der Tannenbaum geschmückt, die Wohnung geputzt und die Wäsche gemacht. Jetzt gehe ich gleich noch von 16-22Uhr arbeiten und dann habe ich 5 Tage frei. Ich freu mich so.

So, ich werde jetzt erst mal auf Blogtour gehen und schön kommentieren.

Anka von Ankas Geblubber
Meike von I'm just a little girl
Nezumi von Licentia Poetica

20:34Uhr 

Hier seht ihr meinen Adventskranz. Wir haben nämlich keinen mit echten Kerzen, sondern einen am Fenster. So mit ist die Aufgabe 3 auch erfüllt. Wie findet ihr den Adventskranz?

22:15Uhr 

So, mein Tagesziel ist erreicht und ich habe "Sehr blaue Augen" beendet. Es ist nicht so mein Fall gewesen.

Bevor ich das nächste Buch lese, werde ich erst die Rezi zu "Onkel Toms Hütte" schreiben und dann werde ich mit "Wer nach den Sternen greift" von Barbara Bickmore beginnen.

Wer nach den Sternen greiftAlex hat alles, was sich eine Frau wünschen kann: Sie ist schön, sie ist reich, und sie ist mit einem Mann aus altem englischem Adel verheiratet. Doch was wirklich zählt im Leben, hat sie bis jetzt nicht gefunden: die große Liebe.

Als Tochter einer der reichsten Familien New Yorks wächst die junge Alex behütet und verwöhnt auf. Ihre ehrgeizige Mutter hat nur einen Wunsch: Ihre Tochter soll einmal in den britischen Adel einheiraten. Doch die Ehe wird für Alex zum Albtraum, denn ihr Mann Oliver will mit ihrem Geld nur seinen maroden Landsitz sanieren. Alex ist jedoch keine Frau, die die Hände in den Schoß legt und über ihr Schicksal klagt. Schritt für Schritt erobert sie sich fern der Heimat ihr eigenes Leben und wird für die Bewohner der Grafschaft zur guten Fee. Ihrem versnobten Mann ist ihre Beliebtheit ein Dorn im Auge, und Alex gibt die Hoffnung auf, bei ihm jemals das Glück finden zu können. Da begegnet ihr auf einer Schiffsreise der charmante französische Weingutsbesitzer Philippe …


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen