Donnerstag, 3. Dezember 2015

Bizarre erotische Geschichten von Divina Michaelis



Über das Buch:

Preis Ebook: 3,49 Euro
Seiten: 149
Verlag: BookRix
Originalsprache: Deutsch
Erscheinungstermin: 5 September 2015
ASIN: B0152WZJH4

Inhalt:

In ihren "Bizarren erotischen Geschichten" zeigt Divina Michaelis, dass diese Kombination durchaus möglich ist. Geister, Dämonen und Außerirdische - aber auch ganz normale Menschen sorgen in zehn Kurzgeschichten nicht nur für erotisches Prickeln, sondern auch für gruselige Gänsehaut. Machen Sie sich auf etwas gefasst, denn keine der Geschichten hat ein Happy End!

Das Cover:

Das Cover finde ich wunderschön und es passt auch zu den Geschichten.

Die ersten 3 Sätze:

"Zeit, nach Hause zu gehen", dachte ich und schlug die Abzweigung zum Dorf ein. Es war ein wunderschöner, sonniger 31.Oktober gewesen, wovon ich aufgrund meiner Büroarbeit leider wenig gesehen hatte. Dieser Spaziergang war mein Versuch, zumindest ein bisschen etwas davon einzufangen.

Aufbau & Schreibstil:

In diesen Roman sind 10 Kurzgeschichten geschrieben. Die Geschichten sind flüssig zu lesen und man freut sich schon auf die nächste.

Meine Meinung:

Ich fand das Buch super. Jede Kurzgeschichte ist anders aufgebaut und jede ist mit einen überraschenden Ende. Denn keiner der Geschichten wird gut ausgehen, auch wenn es erst so aussah.
Bei manchen Stellen musste ich sehr lachen und manche Erotischen Szenen waren so bizarr, aber gut geschrieben, das man mehr lesen wollte.
Was ich schön fand, waren die Bilder, die am Anfang der Geschichten waren. So konnte man sich schon mal Gedanken machen, was in der Geschichte vorkam.
Das Buch hat man auch sehr schnell durchgelesen, weil man immer weiter lesen möchte, um zu der nächsten Geschichte zu gelangen.

Fazit:

Ein super prickelndes Buch mit überraschenden Enden!

Über die Autorin:

Divina Michaelis wurde in Niedersachsen im Juni 1966 geboren. Sie hat schon als Kind Bücher verschlungen und mit 35 Jahren fing sie an dieses Buch zu schreiben.

Wie viele Mäuse?

 BenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen