Mittwoch, 11. November 2015

Ein Moment fürs Leben von Cecilia Ahern


Über das Buch:

Gelesen als: E-Book
Seiten: 350
Originaltitel: The time of my Life
Erscheinungsdatum: 21.10.2011
ISBN: 3810501476Verlag: Krüger
E-Book Preis: 14,99Euro

Inhalt:

Was machst du, wenn dein Leben sich mit dir treffen will? Gehst du hin?
Mit ihrer verzaubernden Phantasie und ihrem unnachahmlichen Humor erzählt Cecelia Ahern von der wichtigsten Begegnung, die es für uns geben kann: mit dem eigenen Leben.
Eigentlich wundert sich Lucy Silchester über gar nichts mehr: dass sie ihre große Liebe verloren hat, dass sie aus ihrem Job geflogen ist oder dass sie eine Einladung zu einem Treffen bekommt – von ihrem eigenen Leben. Als sie tatsächlich zu dem Termin geht und direkt vor ihm steht, ist Lucy dann aber doch schockiert: So hat sie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt! Am liebsten würde sie es direkt wieder loswerden. Doch ihr Leben denkt gar nicht daran, sie in Ruhe zu lassen …

Das Cover: 

Das Cover ist wieder in blau, wie alle anderen Bücher von Cecilia Ahern. Ich finde sie so schön. Einfach, weil sie so schlicht gehalten sind.

Die ersten 3 Sätze:

Liebe Lucy Silchester,
ich möchte sie am Montag, dem 30.Mai. 2011, zu einem Treffen bitten.
Den Rest las ich gar nicht mehr. Das war auch nicht nötig, denn ich wusste genau, wer mir diesen Brief geschickt hatte.

Aufbau & Schreibstil & Meine Meinung:

In diesem Buch "Ein Moment fürs Leben" geht es um Lucy, die in einer kleinen Wohnung wohnt, ein  Job als Übersetzerin für Bedienungsanleitungen hat. Sie ist 29 Jahre und Single.
Eines Tages findet sie einen Brief, mit der Bitte, das sie sich mit "ihrem Leben" treffen soll.
Sie versucht aber immer wieder es nicht zu tun.
Sie merkt aber schnell, das ihr Leben sie nicht in Ruhe lässt. Also trifft sie sich mit ihn.
Aufeinmal muss sie sich mit ihrem Leben befassen, Wahrheiten ins Gesicht sehen, Situationen richtig stellen und vorallem zu ihren Gefühlen stehen.
Das ist alles nicht so einfach für Lucy, weshalb sie sich als erstes dagegen sträubt.
Am Anfang fand ich Lucy sehr egoistisch, aber am Ende wusste ich warum sie so war. Da konnte man vieles vertstehen!
Aber es sind noch andere Charaktere, in dem Buch vertreten!
Da sind noch Lucys Freunde! Mit den sie sich immer mal wieder zum Essen trifft!
Don, der sympathische Teppichreinigungs Pfleger.
Oder ihre Familie! Mit ihren beiden Brüdern kommt sie super klar. Sie kommen auch sehr gut und sympathisch rüber.
Über ihre Mutter kann man sagen, das sie sehr geheimnisvoll ist.
Mit ihrem Vater hat sie gar keinen guten Kontakt. Den Vater fand ich richtig fies und gemein. Ich hätte ihn am liebsten geschüttelt, damit er mal seine Tochter in den Arm nimmt! Aber das ja natürlich nicht!
Das Ganze ist aus der Sicht von Lucy geschrieben, also in Ich-Form. Deswegen sind auch immer wieder Träumereien von ihr mit drin.
Das Buch ist sehr flüssig zu lesen. Man kam sehr schnell voran.
Jedes Kapitel hat die Kapitelzahl oben stehen und das Symbol "Die Dreifachspirale des Lebens".
Das ist auch das Symbol, was Lucy immer wieder auf ihren Briefen findet.


Fazit:

Mein Fazit ist, dass das Buch super zu lesen ist! Ich habe wieder mal festgestellt, das nicht ohne Grund "Cecilia Ahern" meine Lieblingsautorin ist!

Über die Autorin:

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen weltweit. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation. Mit gerade einmal 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere Weltbestseller in Millionenauflage. Cecelia Ahern schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.

Wie viele Mäuse?

BenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatar

1 Kommentar:

  1. Ich habe das Buch vor einiger Zeit auch gelesen und es hat mir auch total gut gefallen. Cecelia Ahern gehört auch zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Sie kann so schön fantastische Elemente mit der Realität verbinden.

    Ganz liebe Grüße,
    Myna

    AntwortenLöschen