Dienstag, 6. Oktober 2015

90-60-90 tot von Lisa Gallaumer

90-60-90 tot
Über das Buch:

Seiten als Ebook: 83
Seiten in der Printausgabe: 123
Als Ebook gelesen
Erschien: 2014
Verlag: ggv
ISBN: 9783707417067
Preis: 12,95 Euro
empfohlenes Alter: 12-15 Jahre

Inhalt:

"Mein Po ist immer noch zu fett. Und diese Oberschenkel - einfach widerlich."Mit eiserner Disziplin, Hungern, Training und Lügen unterzieht sich die zarte, bildhübsche Lena einer monatelangen "Schlankheitskur", um ihre Traummaße 90-60-90 zu erreichen. Endlich wird sie auch von Jessica, dem coolsten und angesagtesten Mädchen der Schule, akzeptiert. Jessica und ihre Clique träumen von einer Modelkarriere, von Kleidergröße 34 und einem Gewicht von 35 kg. Erst als eine Katastrophe passiert, kommt Lena zur Besinnung.

Das Cover:

Das Cover ist rot und man sieht ein Mädchen hochfliegen. Man könnte auch sagen, sie ist so leicht wie eine Feder. Also passend zum Thema.

Die ersten 3 Sätze:

Ein Apfel - zirka fünfzig Kalorien, ein Becher fettarmen Fruchtjoghurt - zirka siebzig Kalorien, zwei Liter Mineralwasser - null Kalorien. Bis jetzt hatte sie sich heute echt gut gehalten. Doch nun kam der schwierigste Teil des Tages, das gemeinsame Mittagessen der Familie.

Schreinstil & Aufbau:

Dieser Roman ist ein Jugendroman mit einem schwierigen und wichtigen Thema, nämlich die Magersucht. Alles wird in Erzählform geschrieben und es wird immer wieder zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her geschrieben. Hier wird richtig gut der Kampf beschrieben, den die Personen führen die an Magersucht oder Bullemie führen.

Meine Meinung:

Lisa Gallauner hat hier ein wichtiges Thema aufgegriffen, nämlich Magersucht und Bullemie. Es ist immer wieder erschreckend, wie schnell junge Mädchen in die Magersucht rutschen, nur weil sie zu der Norm gehören wollen. Genauso geht es Lena. Sie war ein ganz gesundes Mädchen, bis die Pubertät kam und sie unbedingt dazu gehören wollte. Ich würde am liebsten Lena schütteln, das sie ihren Körper so etwas an tut. Sie achtet gar nicht auf sich oder besser gesagt, sie denkt sie wäre immer noch zu dick, obwohl sie schon zu dünn ist. Aber auch die Eltern hätten eher reagieren sollen. Ich fand nämlich das die Reaktion, der Eltern zu langsam war. Wie konnten sie nur denken das Lena alles im Griff hat und warum haben sie nicht eher was getan?

Fazit:

Ein Jugendroman, der gut geschrieben ist zu einem sehr wichtigen Thema.

Über die Autorin:

Lisa Gallauner wurde am 10. Juni in St. Pölten geboren, wuchs aber im Bezirk Krems an der Donau auf, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Schon früh hatte sie drei große Leidenschaften: Bücher, Musik und die Beschäftigung mit Kindern. Deshalb ließ sie sich auch an der PÄDAK Krems zur Diplompädagogin für Englisch, Musik und evangelische Religion ausbilden. Später sollte auch noch die Diplomausbildung für Informatik folgen. Neben der Leitung eines Musikschulorchesters, dem Halten von Kindergottesdiensten und Volkshochschulkursen für Kinder im Bereich Englisch und Musik, kam trotzdem ihre Leidenschaft für das Lesen nie zu kurz. 2008 veröffentlicht sie ihr erstes Buch. Mittlerweile schreibt die junge Autorin, neben ihrer Arbeit als Hauptschullehrerin, Kurzgeschichten, Kinder- und Jugendbücher, sowie Theaterstücke, zu den verschiedensten Themen.

Wieviele Mäuse?

BenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen