Mittwoch, 9. September 2015

Schwerelos von Ildiko von Kürthy


Über das Buch:

Seiten: 251
Preis: 8,95 Euro
Erscheinungsdatum: 2008
Originalsprache: Deutsch
Genre: Chick-Lit
Verlag: rororo
ISBN: 9783499247743

Inhalt:

Geschafft! Jetzt muss ich nur noch "Ja" sagen. Happy End, endlich.
Gäbe es da nicht...
...meine beste Freundin. Die betrügt ihren Mann aus Überzeugung.
...meine Cousine. Die übergibt sich während einer Beerdigung, ist schwanger, weiß aber nicht genau, von wem.
...meinen Schulfreund. Der will unbedingt Vater werden, ist schwul, hat sich aber trotzdem schon mal beim Geburtsvorbereitungskurs angemeldet.
...meine geliebte, tote Tante. Die ist nicht totzukriegen, liebt das Leben in Wolkenkratzern und schreibt einen beunruhigenden Brief aus dem Jenseits.
Und ich frage mich plötzlich, ob "Ja" die falsche Antwort ist...

Das Cover:

Das Cover ist rosa gehalten, mit einem Frauenschuh drauf. Ich finde es richtig schön. Ein richtiges Frauencover.

Die ersten 3 Sätze:

Auf dem Grabstein steht mein Name - und das ist schon kein guter Anfang.Was mir die Stimmung zusätzlich vermiest: Mein Name ist auch noch falsch geschrieben.Ich bin bei sowas normalerweise wirklich nicht kleinlich, aber bei einer derart existenziellen Angelegenheit, also ich weiß nicht, ich finde, da darf man doch etwas mehr Sorgfalt erwarten.

Aufbau & Schreibstil:

Das Buch wurde aus der Sicht von Rosemarie Goldhausen, also in Ich-Form geschrieben. Jedes Kapitel hat eine Überschrift und sie sind in rosa geschrieben. In dem ganzen Buch sind viele schöne schwarz-rosa Zeichnungen vertreten. Liedtexte und Briefe wurden in Kursiv geschrieben.Es war sehr oft sehr lustig, aber an manchen Stellen kam man einfach nicht weiter, was meinen Lesefluss etwas stoppte.

Die Protagonisten:

Rosemarie Goldhausen möchte endlich heiraten, doch dann fragt sie sich, ob das alles richtig ist. Manchmal fand ich sie etwas schwierig. Die Freundin ist mir total unsympathisch. Wer aus Überzeugung seinen Freund betrügt. Na, ich weiß nicht!Die Tante fand ich voll lustig, wie sie immer mit ihren Ratschlägen weiterhelfen wollte.Den Schulfreund fand ich sehr knuffig.

Meine Meinung:

Bei diesen Buch bin ich etwas im Zwiespalt, es fängt gut an und endet gut. Aber dazwischen finde ich es etwas zäh. Was meinen Lesefluss etwas trübte.Ich finde man hätte die Geschichte, spannender oder auch lustiger schreiben können.Vieles kam mir einfach zu abgehackt vor.Die Zeichnungen in dem Buch fand ich wunderschön.Manche Stellen waren zwar sehr lustig, aber das half auch nicht wirklich.Eigentlich Schade, ich hatte mich so auf das Buch gefreut.

Fazit:

Ein Buch das man lesen kann, aber man muss es nicht!

Über die Autorin:

Ildiko von Kürthy ist freie Journalistin und lebt in Hamburg. Ihre Bestseller wurden mehr als fünf Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Ihr Roman "Mondscheintarif" wurde fürs Kino verfilmt. "Freizeichen" und "Blaue Wunder" werden folgen.

Wieviele Sterne? 

:bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen