Freitag, 11. September 2015

Für immer, dein Dad von Lola Jaye



Über das Buch:

Seiten: 330
Preis: 8,95 Euro
Erscheinungsdatum: März 2009
Originalsprache: Deutsch
Genre: Roman
Verlag: Wunderlich
ISBN: 3499247232

Inhalt:

Hier hat der Vater von Louis, ein Ratgeber für sie geschrieben, der ihr vom 12.Lebensjahr bis zum 30. Lebensjahr begleiten soll. Es soll sie in guten und in schlechten Zeiten, als Ratgeber zur Seite stehen. Sie darf immer nur ein Kapitel an ihrem Geburtstag lesen. Außerdem soll es auch ein Geheimnis bleiben.

Das Cover:

Das Cover in seinem lila Ton mit den Verschnölkerungen fand ich voll schön. Ein richtiger Hingucker.

Die ersten 3 Sätze:

Mum heiratet einen Typen, den sie beim Bingo kennengelernt hat. Angeblich haben sie sich verliebt, als er in einem verräucherten Saal voll gelangweilter, zahlenankreuzender Hausfrauen in Lewisham die Bingo-Zahlen ausrief. Mit gesenktem Blick eine Nummer ausstreichen, dann noch eine, bis eine fette Frau "Bingo!" kreischt.

Aufbau & Shreibstil:

Das ganze Buch ist in Ich-Form geschrieben. Entweder aus der Sicht von Louis oder aus der Sicht des Vaters, in den Einträgen. Auch die Seitenzahlen sind so schön mit Sternen geschmückt und jedes Kapitel wird mit einer Überschrift und einem Zitat des Vaters eingeleitet. Außer die ersten 2 Kapitel, weil Louis dort ihr Buch dort noch nicht hatte.

Hier ein Beispiel von Seite 28:

"Versuch kein Feigling zu sein / Kevin Bates' Schatztruhe / Durch meine 3 Wahnsinnstore gewann unsere Schule die Kreismeisterschaft."

 Die Protagonisten:

Louis freut sich riesig über den Leitfaden, den sie vermisst ihren Vater riesig. Aber sie baut ihr Leben immer mehr auf den Leitfaden auf. Weil sie das Gefühl hat, ihren Vater etwas schuldig zu sein. Bei jeder Kleinigkeit holt sie das Buch hervor. Wenn er schreibt mach etwas Besonderes, sucht sie sofort etwas Besonderes.
Louis Vater lernt man nur durch das Buch kennen, aber er kommt super sympathisch rüber. Seine Tochter war für ihn sein ein und alles. Die Mutter von Louis hat jetzt einen Neuen, mit den muss Louis erst mal klar kommen. Auch das Verhältnis zu ihr, isst nicht das Beste. Es kommt einen so vor, als ob die Mutter nur an sich denkt und kein offenes Ohr für Louis hat.

Meine Meinung:

Bei diesem Roman musste ich mehrere Tränchen verdrücken. Ich fand es oft sehr niedlich, wie er sich zierte, auf bestimmte Themen einzugehen! Ein Beispiel wäre das Thema: Jungs oder Küssen oder Sex.
Ich musste bei diesem Roman oft schmunzeln und war immer auf den nächsten Eintrag gespannt.
Da man immer schnell voran kommen wollte, um den nächsten Eintrag zu lesen, hatte man das Buch schnell durch. Es war aber auch schön flüssig geschrieben. Ich fand es war ein interessantes Thema und eine schöne Idee, von dem Vater, der Tochter ein Leitfaden zu schenken. Aber man sollte, wie Louis nicht vergessen, am realen Leben noch teilzunehmen und nicht alles auf den Leitfaden aufzubauen. Denn damit könnte man vielen vor den Kopf stossen. Was Louis ja auch getan hat.

Fazit:

Das Buch bekommt auf jeden Fall 5 Sterne, weil es mein Herz berührte und es flüssig zu lesen war. Außerdem fand ich das Ende super schön!

Über den Autor:

Lola Jaye hat Psychologie studiert und arbeitet für den National Health Service. "Für immer, dein Dad" ist ihr erster Roman, dessen Entstehung sie in ihrem viel beachteten Blog begleitete.

Wieviele Mäuse?

  BenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatarBenutzeravatar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen