Dienstag, 22. August 2017

Gemeinsam Lesen # 42



Nähere Infos bei Schlunzen-Bücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich lese im Moment 6 verschiedene Bücher. Und zwar:

Stolz und VorurteilAls erstes lese ich "Stolz und Vorurteil von Jane Austen" und dort bin ich auf Seite 6 von 362 Seiten.

Inhalt:

»Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass ein Junggeselle im Besitz eines schönen Vermögens nichts dringender braucht als eine Frau.« – Dieser berühmte Satz steht am Anfang eines Romans, der zu den erfolgreichsten Liebesgeschichten der Weltliteratur gehört. Eine gehörige Portion ›Stolz‹ muss abgelegt und so manches ›Vorurteil‹ aus dem Weg geräumt werden, bis Elizabeth und Mr. Darcy endlich ein Paar werden.

Der erste Satz lautet: Aber nein!

Meine Meinung: Ich habe schon viel gutes über das Buch erfahren und bin echt gespannt, wie es ist.

Eine Handvoll Wind Das zweite Buch was ich lese ist "Eine Handvoll Wind von Colin T Blackstone" und dort bin ich auf Seite 111 von 477 Seiten. 

Inhalt:

 Die junge Elise Jaspersen will nur eins: Reiten - am liebsten eine berühmte Springreiterin werden. Ein Plan, der ihre Familie wenig begeistert. Deshalb soll sie Vater und Großvater nach Afrika begleiten, um das Familiengeschäft kennen zu lernen und ihre Leidenschaft für Pferde zu vergessen. Ungewollt gerät die Reise durch das Land der Tuareg zum schicksalhaften Abenteuer. Schockiert und verletzt kehrt die junge Frau der Sahara den Rücken.
Auf Gestüt Risby, idyllisch an der Ostsee gelegen, will sie vergessen und ganz neu anfangen. Großvater Magnus überrascht mit einem plötzlichen Sinneswandel und großen Ambitionen und für einen Moment rückt die Erfüllung aller Träume näher. Wäre da nicht dieser mysteriöse Unbekannte, der Elises Familie mit düsteren Botschaften bis nach Schleswig Holstein verfolgt. Und Viktor, der nicht nur Elise verwirrt.

Der erste Satz lautet: Angstschweiß lief über Trines Rücken.

Meine Meinung: Bis jetzt würde ich den Buch 3 Sterne gebe. Denn im Moment fehlt mir noch die Spannung in dem Buch. Ich hoffe es wird noch besser.

Ich gebe dir die Sonne Als drittes lese ich "Ich gebe dir die Sonne von Jandy Nelson" und dort bin ich auf Seite 9 von 474 Seiten.

Inhalt:

Am Anfang sind Jude und ihr Zwillingsbruder Noah unzertrennlich. Noah malt ununterbrochen und verliebt sich Hals über Kopf in den neuen, faszinierenden Jungen von nebenan, während Draufgängerin Jude knallroten Lippenstift entdeckt, in ihrer Freizeit Kopfsprünge von den Klippen macht und für zwei redet. Ein paar Jahre später sprechen die Zwillinge kaum ein Wort miteinander. Etwas ist passiert, das die beiden auf unterschiedliche Art verändert und ihre Welt zerstört hat. Doch dann trifft Jude einen wilden, unwiderstehlichen Jungen und einen geheimnisvollen, charismatischen Künstler ...

Der erste Satz lautet: So fängt alles an.

Meine Meinung: Ich lese das Buch als Wanderbuch und bin schon gespannt, was auf mich zu kommt. Was ich ganz toll finde, ist das meine drei Vorleser schon Kommentare im Buch hinterlassen haben und ich so ihre Gedanken zu dem Buch erfahre. Ich liebe sowas.

Du bist noch nicht tot Als viertes lese ich "Du bist noch nicht tot von Dan Wells" und dort bin ich auf Seite 207 von 352 Seiten.

Inhalt:

 John hadert mit seinem Schicksal, immer wieder zum Killer zu werden. Ein normales Leben führen? Fehlanzeige. Sich in ein Mädchen verlieben? Gar nicht dran zu denken. Und die Dämonen, die nur John sehen kann, holen zu einem neuen Schlag gegen die Menschen aus. Als ein grausamer Killer die Stadt heimsucht und anfängt, John geheimnisvolle Nachrichten zu hinterlassen, beginnt ein verhängnisvolles Spiel. Denn die Anziehungskraft des Bösen ist zu stark. Und je mehr er über seinen mächtigen Gegner erfährt, desto unsicherer wird John, auf welcher Seite er steht ...

Der erste Satz lautet: Da fiel mir ein, das Potash vermutlich mehr Leute aus der Nähe und von Angesicht zu Angesicht getötet hatte als jeder Verbrecher, dessen Taten ich jemals studiert hatte.

Meine Meinung: Ich finde das Buch sehr spannend und ich bin schon gespannt, ob John wohl noch zur Bösen Seite wechselt. Es ist flüssig zu lesen und man merkt das es ein Jugendbuch ist.

Basar der bösen Träume Als fünftes lese ich das Buch "Basar der bösen Träume von Stephen King" und dort bin ich auf Seite 30 von 766 Seiten.

Inhalt:

Abermals legt Stephen King, u.a. Träger des renommierten O.-Henry-Preises, eine umfassende und vielseitige Kurzgeschichtensammlung vor. Die Originale wurden teilweise in Zeitschriften vorabveröffentlicht; andere liegen erstmals in der Sammlung vor. Die Geschichte »Keksdose« wurde neu in die Taschenbuchausgabe aufgenommen.
Nicht immer blanker Horror, aber immer psychologisch packend und manchmal schlicht schmerzhaft wie ein Schlag in die Magengrube – Geschichten, die uns einladen, Stephen Kings Meisterschaft im Erzählen aufs Neue beizuwohnen, oder wie er selbst sie in seinem Basar der bösen Träume ausruft: »Hereinspaziert, ich habe die Geschichten eigens für euch geschrieben. Aber seid vorsichtig. Bestenfalls sind sie bissig und schnappen zu.«

Der erste Satz lautet: Er schlenderte zur Laderampe hinüber, und dort wieder: Jackpot!

Meine Meinung: Ich bin hier echt gespannt, was Stephen King wieder auf die Beine gebracht hat. Ich erwarte viel, da ich schon viele Bücher von ihm gelesen haben.

Vögeln is dat Geilste von Welt!Als letztes Buch lese ich "Vögeln is dat geilste von Welt! von verschiedenen Autoren" und dort bin ich auf Seite 648 von 1414 Seiten.

Inhalt:

Haste Bock auf geilen Sex? Kannste haben! Yo, lass dich von diesem scharfen Schmöker antörnen! Allerfeinstes Kopfkino gönn dir! Eine Nummer heisser als die andere, echt krass! Hier wird gevögelt, was dat Zeug hält. Volles Rohr. Immer und überall. In den spektakulärsten Variationen ... Fazit dieser 99 Storys: Vögeln is dat geilste von Welt!

Der erste Satz lautet: Er schien mit jedem Augenblick ihres Sex-Abenteuers immer noch länger und noch breiter zu werden.

Meine Meinung: Zu dem Buch gibt es nur eins zu sagen: Es ist geil zu lesen und Kopfkino volle Kanne!

Gibt es ein Zitat aus einem Buch, das du dieses Jahr (oder generell) gelesen hast, und dir besonders im Gedächtnis geblieben ist?  (Frage von Diana)

Ich habe es nicht so mit Zitaten. Deswegen kann ich dieses Frage mit Nein beantworten.

Eine Schublade voller Briefe von Kazumi Yumoto

Eine Schublade voller Briefe Über das Buch:

Format: Hardcover
Preis: ?
Seiten: 173
ISBN: 3794180143
Erschien: 2003
Originalsprache: Japanisch
Originaltitel: Popura no aki erschien 1997
Genre: Kinderbuch
Verlag: Sauerländer - patmos Verlag

Inhalt:

Chiaki zieht mit ihrer Mutter in ein neues Haus. Die Vermieterin, eine merkwürdige alte Dame, ist dem Mädchen ein wenig unheimlich. Regale voller Bücher reichen bis unter die Decke ihres Wohnzimmers, ein steinerner grüner Drache schaut auf die Besucher herab und dann ist da noch eine pechschwarze Kommode mit goldenen Metallgriffen. Eines Tages verrät die Vermieterin Chiaki ein Geheimnis...

Das Cover:

Das Cover ist nicht so meins. Ich finde, da gibt es schönere.

Die ersten 3 Sätze:

"Was ist los?... Du hörst dich aber gar nicht fröhlich an. Hast du schon gegessen?

Meine Meinung:

In dieser Geschichte geht es um Chiaki, die ihren Vater als Kind verloren hat. Daraufhin fällt ihre Mutter in ein tiefes Loch, bis sie ein kleines Häuschen findet und dort mit Chiaki einzieht. Die Vermieterin ist eine alte Dame. Chiaki hat ein bischen Angst vor ihr. Ich finde aber, das die Vermieterin ganz nett mit ihr umgeht und sie versucht Chiaki von ihren Sorgen abzulenken.
Das Buch bekommt nur 3 Sterne von mir, weil es ein Buch ist, das man lesen kann, aber nicht muss. Außerdem finde ich, das hier die Vermieterin als Unheimlich dargestellt wird, nur weil sie alleine ist und Bücher liest, etwas gemein. Aber die Geschichte, die hinter den Briefen steckt, fand ich genil.
Das Ende der Geschichte kam sehr überraschend und ich fand es sehr schön. Ich glaube man hätte noch viel mehr aus der Geschichte machen können. Mir kam es so vor, als ob die Autorin, das Buch schnell fertig haben wollte.

Fazit:

Ein Kinderbuch was man lesen kann, aber nicht muss.

Über die Autorin:

Kazumi Yumoto, geboren 1959, studierte Komposition an der Universität Tokio, schrieb Texte für die Oper und verfasste Hörspiele und Drehbücher für das Fernsehen.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Montag, 21. August 2017

Cover Monday # 28

 

Bei Moyas Buchgewimmel gibt es diese Aktion, bei der ich immer wieder gerne mitmache.

 

Inhalt:

Ein legendäres Reich. Ein Fluch. Und eine große Liebe, die entweder die Rettung bedeutet oder alles in den Abgrund ziehen wird
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Das Cover:

Das Cover ist ein Cover in den man sich verlieben muss. Ich finde die Farben schön und es erinnert mich ein wenig an Dornröschen. 

Und ein ganzes Jahr von Gayle Forman

Und ein ganzes Jahr Über das Buch:

Format: Taschenbuch
Preis: 14,99 Euro
Seiten: 364
ISBN: 9783841421074
Erschien: 2016
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Just one Jear erschien 2013
Genre: Liebesroman
Verlag: FJB

Inhalt:

Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst?
Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt.
Wer ist Willem wirklich?
Was ist in diesem Jahr passiert?
Und – was ist noch zwischen ihnen?
Jetzt erzählt er seine Geschichte!


Das Cover:

Hier ist das zweite Teil vom Herz. Ist das Cover nicht wunderschön anzusehen? Ich liebe es.

Die ersten 3 Sätze:

Es ist derselbe immer wiederkehrende Traum: Ich sitze in einem Flugzeug, hoch über den Wolken. Die Maschine fängt an runterzugehen, und wieder gerate ich in Panik, weil ich genau weiß, dass ich im falschen Flugzeug sitze und an den falschen Ort reise. Es ist nie ganz klar, wo ich landen werde - in einer Kriegsregion, in einem Seuchengebiet, im falschen Jahrhundert-, nur, dass es irgendwo ist, wo ich nicht sein sollte.

Meine Meinung:

Auch der zweite Teil über Willem und Allyson hat mich sofort gepackt. Hier wird die Geschichte aus der Sicht von Willem erzählt. Und man erfährt, warum Allyson und er sich im Paris aus den Augen verloren haben.
Ich finde es gut, das die Geschichte noch mal aus der Sicht von Willem erzählt wird. Den so erfährt man, das auch er gelitten hat und immer auf der Suche nach Allyson war.
Willem ist außerdem Schauspieler und immer auf der Suche nach der richtigen Arbeitsstelle für ihn.
Aber manchmal konnte ich Willem nicht verstehen. Den er war oft, etwas zerstreut und handelte nicht immer so, wie er normalerweise sollte.
Als ich die Geschichte zu Ende gelesen habe, wurde ich noch mit einem Bonuskapitel überrascht. Den es gibt noch ein Bonuskapitel darüber, was passiert ist, als Allyson durch die Tür gegangen ist.
Das war besonders schön, den so musste man sich nicht sofort von Allyson und Willem verabschieden.
Ich würde jeden die Bücher über Allyson und Willem empfehlen, der gerne Liebesgeschichten liest.

Fazit:

Mein Fazit ist, das ich die Geschichte um Allyson und Willem liebe.

Über die Autorin: 

Gayle Forman, geboren 1971, begann ihre journalistische Karriere beim ›Seventeen Magazine‹ und arbeitete dann für große Zeitschriften wie ›Cosmopolitan‹, ›Glamour‹ und ›Elle‹, bevor sie anfing, Romane zu schreiben. Inzwischen hat sie etliche Bestseller veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Brooklyn, New York. 

Wie viele Sterne? 

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


Sonntag, 20. August 2017

Wochenrückblick # 17

So, ich möchte meinen Wochenrückblick wieder aufleben lassen. Diese Woche war sehr anstrengend, da ich viel arbeiten musste. Ich habe es trotzdem geschafft 4 Bücher zu lesen.

1.) Folgende Bücher habe ich gelesen:

  •  Die Nacht der gefangenen Träume von Antonia Michaelis 5/5
  •  Nur einmal im Leben von Danielle Steel 4/5
  •  Nur eine Liste von Siobhan Vivian 4/5
  •  Via dell Amore - Jede Liebe führt nach Rom von Mark Lampell 3/5
 2.)  Folgende Posts habe ich gepostet:
3.) Was sonst noch so los war?
  • Viel gearbeitet.
  • Am Mittwoch war ich mit den Kindern und meinen Eltern schwimmen.
  • Mit den Kindern "Schokoladen essen" gespielt. Kennt ihr das noch. Man muss da Würfeln und bei einer 6 muss man sich ganz schnell Handschuhe, Schal und Mütze anziehen. Dann muss man versuchen mit Gabel und Messer, eine Schokoladentafel, die in Zeitungspapier eingewickelt ist, aufzuschneiden und das erste Stück zu essen. Aber das gemeine ist, das die anderen auch weiter würfeln und immer bei einer 6 muss gewechselt werden.
  • Schulsachen fürs neue Schuljahr besorgt.